Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute

Bilderbuch Räuber Zaster klaut den Weihnachtsmann„Hättest Du halt was Ordentliches gelernt!“ ruft das Eichhörnchen dem erfolglosen, frierenden Räuber zu und teilt eine Nuss mit ihm. Nett, aber der Geist der Weihnacht ist das noch nicht, denn der schleicht sich erst allmählich in die witzige Geschichte.

Erst im Gespräch mit den Kindern, denen er die vom Weihnachtsmann geklauten Geschenke verkaufen möchte, begreift Räuber Zaster, dass Weihnachten eine ernste Geschichte ist. Alle außer ihm glauben aus tiefstem Herzen daran. Als nächstes erkennt er, dass er wohl der einzige ist, der an Weihnachten alleine ist und der noch nie ein Geschenk bekommen hat.

Doch der Weihnachtsmann wäre nicht der Weihnachtsmann, wenn er nicht eine ganz unauffällige Lösung für dieses Problem parat hätte – schließlich braucht er dringend einen guten Kutscher, der mit störrischen Rentieren umgehen kann.

Auch in diesem Bilderbuch wird Weihnachten nicht ausfallen und Räuber Zaster wird nach harter Arbeit müde und glücklich ins Bett fallen. Aber was mag wohl in dem kleinen Päckchen neben seinem Bett sein?

„Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute“ ist eine Familien-Vorlese-Geschichte, die alle glücklich macht. Für die ganz Kleinen gibt es in den Bildern genug zu entdecken und in der Handlung witzige Momente, die sie zum Glucksen bringen werden.

Für die Kinder im besten Bilderbuch-Alter bietet das Buch eine spannende Geschichte mit viel Weihnachtsstimmung. Für die größeren Kinder im „ich bin doch kein Baby mehr!“-Alter eignet sich der schräge Räuberpistolen-Ansatz der Handlung. Die Erwachsenen hingegen haben den großen Vorteil, dass sie beim Vorlesen hemmungslos das Kind in sich in allen Altersstufen ausleben können und mit Stimme und kunstvollen Pausen für Kino-Stimmung sorgen können.

Und vielleicht fällt es ja dem einen oder anderen Familienmitglied auf, was sich diese Bilderbuch-Kinder zu Weihnachten wünschen: Bücher, Autos, Spiele, Briefpapier, Knete, Malkreide, Puzzles, Bälle und Badekonfetti mit Vanilleduft.

Größere und teurere Geschenke würden auch gar nicht auf den übervollen Schlitten passen.

Weitere Angaben zum Bilderbuch:

Barbara Rose – Text
Astrid Henn – Illustrationen

Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute

Coppenrath Verlag
ISBN 978-3-649-61112-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.