Ben und der letzte Sommer vor Schulbeginn

Ben - Vorlesegeschichten von Oliver Scherz

Ben und Herr Sowa

Bücher, die man Kindern vorlesen kann, gibt es viele. Doch es gibt nur wenige Bücher, bei denen man den Eindruck hat, dass sie zum Vorlesen geschrieben wurden. Das macht einfach einen Unterschied!

„Ben“ von Oliver Scherz mit den Illustrationen von Annette Swoboda ist so ein Schatz.

Aber schaut einfach selbst – der Trailer passt perfekt zum Buch.

Ich hatte bei der Lektüre den Eindruck, dass Oliver Scherz so nah an der Art, wie Kinder denken ist, wie es einem Erwachsenen möglich sein kann. Noch näher geht nicht. Aus Bens Sicht ist es ganz logisch, dass das Badezimmer unter Wasser steht! Nur seine Mutter fragt mal wieder, wo er seinen Kopf hat.

Ein großartiges Vorlesebuch über einen magischen Sommer. Danach wird Ben ein Schulkind sein und das ist etwas ganz anderes. Doch vor allen Dingen ist „Ben“ ein Buch über Freundschaft und die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Indianer und Schildkröten zum Beispiel.

Eine Indianerin wie Ina findet man sicher selten, denke ich mir. Und es ist ein ziemliches Glück, wenn sie direkt im Nachbarstamm lebt.
„Wir könnten ja mal zusammen Adler beobachten. Oder Pferde stehlen“, schlage ich vor. Ich kriege meine Zähne kaum auseinander. Weil die Schokolade so klebt.

Die Bilderbuch-Künstlerin Annette Swoboda ergänzt die großartige Vorlese-Geschichte mit warmen, humorvollen Bildern.

Infos zum Buch:

Oliver Scherz
BEN
Mit Illustrationen von Annette Swoboda
Vorlese-Buch
empfohlen ab 5 Jahren

Thienemann Verlag
ISBN: 978-3-522-18360-4

Ein Kommentar

  1. Pingback:Wir müssen kurz nach Afrika! | Buchkind-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.