Blogstöckchen flieg und sieg!

Blogstöckchen Best Blog AwardDer Kinderohren-Blog hat ein Blogstöckchen geschnitzt und in meine Richtung geworfen. Ich habe es gefangen und  sage danke. Es gilt, 11 Fragen zu beantworten, sich 11 neue Fragen auszudenken und die an 10 Blogs weiterzugeben.

1. Was war dein liebstes Buch/deine Lieblingsserie, als du ein Kind warst?

Wie gerne würde ich jetzt antworten“Das war XYZ!“. Allein, ich weiß es nicht. Die Bilderbücher, an die ich mich „erinnern“ kann, sind im Gedächtnis, weil ich sie als Erwachsene wiederentdeckt habe. Die Kinderbücher, die ich jetzt nennen könnte, sind die, die ich damals mit Freunden entdeckt habe: Ronja Räubertochter und Momo.

Ich weiß, das ich immer viel und immer alles gelesen habe: von Hanni und Nanni über Märchen bis Was ist Was war wirklich alles dabei.

2. Welches ist heute dein liebstes Kinderbuch (zum Beispiel, um es deinen Kindern vorzulesen oder zu verschenken)? Du darfst gerne auch mehrere Bücher für verschiedene Altersklassen nennen!

Das ist bei den Kinderbüchern definitiv „Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte“, das ich auch dies Jahr anlässlich des Welttag des Buches bei „Blogger schenken Lesefreude“ verlosen werde.
Bei den Bilderbüchern gibt es keine eindeutige Wahl, das hängt immer sehr vom Kind ab.

Auch wenn Jugendbücher hier auf dem Blog kein Thema sind, möchte ich noch „Simpel“ von Marie-Aude Murail nennen.

3. Welches Buch/Hörbuch für Erwachsene hat dich so begeistert, dass du es deinen Lesern unbedingt ans Herz legen möchtest?

Bei den stilleren Bücher sind es die Romane von Andreas Séché; bei den lauteren Terry Pratchett; bei den Kochbüchern Donna Hay; bei den Yogabüchern alles von Anjali und R. Sriram; beim Thema Natur Wolf-Dieter Storl; dann natürlich „Awake – Ein Reiseführer ins Erwachen“ nicht zu vergessen … ach, ich höre jetzt mal einfach auf und verweise auf meinen Blog für Erwachsene, die GeschichtenAgentin.

4. Warum bloggst du? Verfolgst du bestimmte Ziele?

Bloggen ist ein Hobby, das mich mit der Welt verbindet. Durch das Bloggen begegnen mir ständig neue Ideen, neue Themen, neue Bücher und neue Menschen. Sozusagen ein geistig-technisch-soziales Rundum-Fitnesstraining, dass zudem für viel Spaß sorgt!

Kinderbücher und Bilderbücher sind ein Herzensthema – so wurde ein eigener Blog daraus.

5. Gibt es ein Blogpost, auf das du besonders stolz bist?

Ja: Linns Abenteuer – Vom Verlaufen und nach Hause finden 
Warum? Einfach lesen – der Blogpost spricht für sich.

6. Welcher Artikel hat dir die meisten Leser eingebracht?

Das ist derzeit „Wenn Kinder die Weihnachtsgeschichte nachspielen“. Einmal ist das sicherlich jahreszeitlich bedingt – ich blogge ja erst seit August, da ist es klar, dass die Suche nach Buch-Tipps zu Weihnachtsbüchern eine wichtige Rolle spielt. Und dann kommt noch dazu, dass die Autorin Annette Langen die Rezension entdeckt hat und zur Verbreitung beigetragen hat.

7. Wenn du ein weiteres Blog starten würdest, was wäre dein Thema? Und warum?

Ach herrjeh – ich hab doch schon zwei Blogs, mache beim Grooveblog mit und organisiere dazu noch mit Christina „Blogger schenken Lesefreude“. Text-Blog-technisch bin ich also schon gut ausgelastet, doch die Themen Yoga und draußen-sein würden mich schon noch reizen.

Noch spannender fände ich die Frage, welche Blog-Formen ich noch ausprobieren möchte! Ich finde, dass ich Twitter noch nicht ausgereizt habe und ich würde gerne mal einen bild-lastigen Blog starten. Kurz: es gibt noch viel zu entdecken!

8. Wen würdest du zu deinem Blogthema gerne einmal interviewen?

Ich würde gerne Kindergartenkinder zu ihren Lieblingsbilderbüchern interviewen und dazu eine Zeichnung ihres Lieblingsbilderbuchs veröffentlichen.

9. Zuletzt gab es nach einem Urteil große Aufregung wegen der Einbindung von Stockphotos. Zuvor wurden heiße Diskussionen über die Verwendung von Coverbildern oder die Notwendigkeit von Impressen geführt. Hast du Angst, du könntest eines Tages wegen irgendwas abgemahnt werden, was du in deinem Blog tust oder unterlässt?

Ja, hab ich. Aber auch nicht mehr als in anderen Lebensbereichen. Sobald man sich im öffentlichen Raum bewegt, muss man mit so etwas rechnen.

10. Nutzt du einen Redaktionsplan oder bloggst du spontan nach Lust und Laune? Oder ganz anders?

Einen genauen Redaktionsplan gibt es nicht, es gibt aber eine grundlegende Blog-Strategie. Und es gibt immer ein paar Artikel-Entwürfe auf Vorrat. Schließlich will ich mindestens einen Artikel pro Woche veröffentlichen und nicht mein ganzes Taschengeld an die Iron-Buchblogger überweisen.

11. Welchen Rat würdest du einem Blogneuling mit auf den Weg geben?
Nicht zu spontan beginnen, sondern sich vorher grundlegende Gedanken über Themen, Bildwahl und Menüstruktur zu machen. Danach am besten 10 Artikel auf Vorrat schreiben und dann erst online gehen. Einem bereits existierenden Blog eine Struktur zu geben ist eine Fummelarbeit … allerdings lernt man so auch viel.

Blogstöckchen flieg und sieg!

Dieses Blogstöckchen soll weiterfliegen! Das sind meine Fragen an Euch:

1. Liest Du eine Tageszeitung? Wenn ja – warum? Wenn nein – warum nicht?
2. Gibt es eine Zeitschrift, die Du regelmäßig liest?
3. Romane oder Sachbuch – was liest Du überwiegend?
4. Du bekommst drei Monate Leseurlaub. Bedingung ist, dass Du nur Klassiker liest in der Zeit. Welche wären das?
5. Wie ist Dein Verhältnis zu Lyrik und wann hast Du zuletzt mit Genuss ein Gedicht gelesen?
6. Manchmal muss es einfach Trash sein – irgendetwas ohne Anspruch. Was liest Du, wenn Du in dieser Stimmung bist?
7. Hast Du einen E-Reader?
8. Welche Bücher behältst Du und welche gibst Du gleich nach der Lektüre weiter?
9. Was war die letzte Ausstellung, die Du besucht hast?
10. Hast Du ein Lieblings-Museum?
11. Hast Du schon mal Yoga gemacht? Wenn ja – wie waren Deine Erfahrungen? Wenn nein – was hält Dich davon ab?

Ich gebe dieses Blogstöckchen weiter an:

– den Buchhändler vom Grooveblog

– an Nicole, das Goldkindchen, die das Stöckchen auch sofort aufnahm. Hier ihre Antworten.

– wie wohl Frau Hauptsachebunt dieses Blogstöckchen anmalt?

– auch in die Büchernische würde ein Stöckchen gut passen

– außerdem finde ich meine Fragen schon irgendwie schön, gell?!?

– Vielleicht haben die Damen vom Bücherkaffee Lust?

– Christina darf das Stöckchen gerne bis nach dem Welttag des Buches unter einer Pudelmütze verstecken.

Im Krimigarten der Crimelady ist bestimmt auch noch Platz für ein kleines Stöckchen

– ein Blogstöckchen werfe ich einen Garten weiter – in den kleinen Horror-Garten.

Und das 10. Stöckchen mag fangen, wer will. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Fragen aufgreift und mir hier in den Kommentaren einen Link zu einem Beitrag postet.

5 Kommentare

  1. Liebe Dagmar,

    mein Artikel ist onliiiiiiiiine 🙂 mit ein wenig Verspätung habe ich deine Fragen beantwortet. Fühl dich lieb gedrückt und ich wünsche dir einen tollen Frauentag und ein schönes Wochenende! ♥

    Liebe Lesegrüße
    Sandra

    Link:

  2. Pingback:{Events} Der Countdown läuft! | Büchernische

  3. Liebe Dagmar,

    *schnapp* das nehme ich doch gerne an, auch wenn der 11-Fragen-Tag bei mir schon relativ oft gelandet ist. Ich mag aber deine Fragen so gerne, deswegen trage ich das Stöckchen nun mal in die Büchernische und schreibe ein Artikelchen. Morgen denke ich. Heute wirds ein wenig eng 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra ♥

    PS: Buchmesse Leipzig wir kommääääääään!

  4. Ui, vielen Dank für die interessanten Antworten. Und deine Fragen finde ich richtig spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.