Gans gewiss kein Weihnachtsbraten: Helene hau ab!

Bilderbuch Helene hau abEtwas missmutig schaut die gute Helene auf dem Cover des Bilderbuchs „Helene hau ab!“ schon drein. Der ganze Rummel um ihre Rettung ist ihr entweder zu viel oder sie versteht es einfach nicht, dass es ihr an Weihnachten an den Kragen gehen soll. Doch da gibt es zum Glück einen kleinen Jungen, der sich in den Kopf gesetzt hat, dass die Gans Helene kein Weihnachtsbraten werden soll. Und er lässt sich einiges dafür einfallen!

Wenn schon der Fuchs kein Interesse hat, die Gans zu holen, könnte vielleicht ein tollkühner Flieger helfen. Oder ein Zauberer. Flucht durch ein offen gelassenes Gatter? Zu einfach! Genau das ist die Stärke des Buches: hemmungsloses Fabulieren. Ja nicht klein denken und sich bloß nicht von einer Herausforderung lähmen lassen.

„Helene hau ab!“ ist ein Bilderbuch für Menschen, die die Kraft von Geschichten zu schätzen wissen; die das freie Erzählen lieben. In dieser Bilderbuchgeschichte darf sich die Handlung frei und unerwartet entfalten und trotzdem ist das Ziel klar: die Gans Helene muss gerettet werden, auch wenn sie das nicht versteht.

Am Ende fliegt Helene in die Freiheit. Doch das Ende der Geschichte ist so gestaltet, dass es geradezu dazu einlädt, sich die nächste Verwicklung auszudenken. Helene selbst erträgt das ganze ruhig und stoisch. So hat man auch kein schlechtes Gewissen, sie in die wildesten Abenteuer zu schicken.

Informationen zum Bilderbuch:

Jurij Koch
Thomas Leibe – Illustrationen

Helene hau ab!

Bilderbuch empfohlen ab 5 Jahren

Lychatz Verlag
ISBN 978-3-942929-92-9

 

In diesem Verlag gibt es noch mehr gut erzählte Geschichten zu entdecken:

„Die Suche nach dem Drachenring“ –

mit dem Buchkönig ausgezeichnetes Jugendbuch aus dem Lychatz Verlag

Buchkönig - Kinderbuch-Preis

Der Buchkönig – wir zeichnen Kinderbücher aus Kleinverlagen aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.