Anton taucht ab

Kinderbuch - Anton taucht ab - Milena Baisch

Anton taucht ab von Milena Baisch ist ein perfektes Kinderbuch für den Sommer. Aber das ist längst noch nicht alles, es ist auch noch so viel mehr. Seine Großeltern haben ihm einen Badeurlaub auf dem Campingplatz versprochen. Doch als Anton ankommt, muss er feststellen, dass es keinen Swimmingpool gibt – nur einen See mit Steg und Sandstrand. Anton ist entsetzt! So ein See hat dunkles Wasser, monströse Schlingpflanzen, Fische, die…

weiterlesen

Rico und Oskar

Wenn Rico alleine unterwegs ist läuft er am besten nur geradeaus. Versucht er, rechts oder links abzubiegen, passiert ihm ein Verlaufen. Doch mit geradeaus kommt er ganz schön weit und genau so geht er alles im Leben an: pragmatisch und direkt. Rico ist tieferbegabt. Das Wort behindert mögen er und seine Mutter überhaupt nicht. Rico kann denken, nur etwas langsamer und am besten eben geradeaus, dann fallen auch keine Gedanken…

weiterlesen

Hummelreiter Friederich Löwenmaul und der Meisterspion Hieronymus Brumsel

Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul. Kinderbuch. Fantasy

Vielleicht sollte ich zuerst erwähnen, was Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul nicht ist. Es ist kein Wir-erklären-die-Natur-Kinderbuch in Romanform. Im Vordergrund stehen Action, Abenteuer, Überraschung, und Zwangsgemeinschaften, aus denen echte Freundschaften entstehen. Ich hatte schon lange keine Charaktere in einem Kinderbuch mehr, die sich so sehr weiterentwickeln wie der Hummelreiter wider Willen Friedrich Löwenmaul und die Hummel Hieronymus Brumsel, großmäuliger Meisterspion der Königin von Südwärts. So ganz nebenbei lernt man aber…

weiterlesen

Das Ende der Zeppeline

Man könnte die Geschichte des letzten Zeppelins als Geschichte technischer Superlative erzählen. Oder auch als Geschichte über die Faszination, die von Technik ausgeht und über menschlichen Erfindergeist. Stephan Martin Meyer geht in dem Kinderbuch Mit dem Zeppelin nach New York einen anderen Weg. Er erzählt die Lebensgeschichte des Kabinenjungen Werner Franz und öffnet so ein Schaufenster in die Zeit der Zeppeline. Werner Franz ist 14 Jahre alt und braucht dringend einen…

weiterlesen

Gestern E-Lexikon, heute Ting: Sachwissen und Spielwert

Ting Stift

Erinnert sich noch jemand an das E-Lexikon? Mir fiel es sofort wieder ein, als ich vor vielen Jahren den Ting-Stift zum ersten Mal ausprobiert habe. Damit habe ich aber Ting unrecht getan. Das E-Lexikon war das, was wir in meiner Generation als interaktiv bezeichnet hätten, wenn es das Wort schon gegeben hätte. Auf einen kurzen Lexikon-Beitrag folgten Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Mit einem Batterie-betriebenem Stift berührte man eine Antwort und…

weiterlesen

Die wirklich wahre Weihnacht. Der kleine Ochse erzählt

Die wirklich wahre Weihnacht Der kleine Ochse erzählt. Kinderbuch

Eigentlich naheliegend, dass die Weihnachtsgeschichte auch einmal aus der Sicht des Ochsen erzählt werden muss. Nur, dass in „Die wirklich wahre Weihnacht. Der kleine Ochse erzählt“ von Tilman Röhrig der Ochse ein Stier ist – ein wertvoller Zuchtstier. Bescheiden, wie Stiere nun mal sind, wurde die besondere Geschichte nur von Generation zu Generation weitererzählt, aber nie nach außen getragen. Bis zu dem Tag, an dem einem Kölner Zuchtstier der Kragen…

weiterlesen

Myka und die Versteckschule – unser neuer Buchkönig!

Vorlesebuch Myka und die Versteckschule

Myka erwacht viel zu früh. Sie hat Bauchschmerzen. Oder ist das etwas anderes, vielleicht Nervosität oder Angst oder Vorfreude, weil sie bald die Versteckschule besuchen darf? Viel weiß sie nicht über diese Schule, deswegen beschließt Myka jetzt aufzubrechen und zu forschen. Wissen hilft bestimmt gegen diese Bauchschmerzen! Myka ist eine Pilzolotte. Damit Pilzolotten nicht mit anderen Pilzen verwechselt werden und im Kochtopf oder im Magen eines Tieres landen, ist es…

weiterlesen

Titus, Absolvent der Märchenakademie

Märchen müssen erzählt werden. Titus lernt das seit zwei Jahren in der Märchenakademie. Fast überall hat er Bestnoten: Spannung & Gänsehaut, Ausdauererzählen, richtiges Atmen und Märchengesang. Nur im Märchentanz hat er eine Vier. Jetzt steht als Abschluss der Ausbildung das Praxisjahr an: raus in die Welt, Abenteuer finden und bestehen. Denn das, was man selbst erlebt hat, kann man noch viel besser erzählen. Märchen müssen nicht nur erzählt werden, sie müssen…

weiterlesen

Wie macht man ein Buch?

Wie macht man ein Buch? Sachbuch fuer Kinder

Manchmal wünsche ich mir ja, dass es noch mehr Verleger genau so machen, wie die Heldin des Buches Herr Katz, Isolde und ich. Oder: wie macht man eigentlich ein Buch? Vor dem „wie macht man ein Buch“ gilt es grundsätzlich erst eine ganz andere Frage zu klären: warum will man ein Buch machen? Die fast neunjährige Amra gibt zwei klare Antworten auf diese Frage: erstens liebt sie Bücher über alles…

weiterlesen

Vom Mädchen zur Frau. Mit einem Buch als Begleitung

Vom Mädchen zur Frau - Buch für pubertierende Mädchen

Mich hat mal wieder ein Buch angelacht. Eines, bei dem ich mich frage, ob ich es als Mädchen zur Hand genommen hätte und ob es mir weitergeholfen hätte. „Vom Mädchen zur Frau“ ist so etwas wie die ältere Freundin, die sagt: Wenn Du magst, begleite ich Dich durch turbulente Zeiten. Ich bin da, ich bin aber auch nicht böse, wenn Du es lieber alleine versuchen magst. Ein Angebot zur Begleitung…

weiterlesen