Eine grimmige Geschichte: Die richtig tollen Stellen der Märchen nach Adam Gidwitz

Märchen für coole Kids

Die richtig tollen Stellen nach Adam Gidwitz

Das Kinderbuch „Eine dunkle und grimmige Geschichte“ von Adam Gidwitz hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Ich war dann mal weg, lesen.

„Es war einmal ein Königreich namens Grimm. Der König dieses Landes lag auf dem Sterbebett. Er war der Großvater von Hänsel und Gretel – aber das wusste er nicht, weil Hänsel und Gretel noch nicht auf der Welt waren.

Moment mal. Ich weiß, was ihr jetzt denkt. Natürlich will keiner eine Geschichte hören, die passiert, bevor die Hauptfiguren auftauchen. Aber keine Sorge. Diese Geschichte ist anders als jede Geschichte, die ihr zuvor gehört habt. Denn als Hänsel und Gretel auftauchen, geschieht etwas völlig Unerwartetes: Ihnen werden die Köpfe abgehackt. Ich dachte, das interessiert euch vielleicht.“

Die einzig wahre Geschichte von Hänsel und Gretel

So beginnt Adam Gidwitz die einzig wahre Geschichte von Hänsel und Gretel, die gleichzeitig auch die einzig wahre Geschichte anderer Märchenfiguren ist. Der treue Johannes spielt eine wichtige Rolle genauso wie die Sieben Raben, die eigentlich Sieben Schwalben sind. Märchen innerhalb eines Märchens innerhalb einer spannenden Geschichte – schön ineinander verschachtelt und wunderbar überraschend, schaurig, witzig und gruselig.

Dabei unterbricht Adam Gidwitz seine Erzählung immer wieder mit Kommentaren. So steigert er die Spannung und liefert nebenbei noch eine Gebrauchsanweisung für den Umgang mit Märchen. Er warnt davor, Märchen beim Vorlesen zu entschärfen:

„Und schließlich erzählt sie jemand seinen Kind und lässt die gruseligen, gefährlichen Teile – mit anderen Worten, die richtig, richtig tollen Stellen – einfach weg. Und am Ende handelt die Geschichte nur noch von einem kleinen Mädchen, das durch den Wald hüpft und seiner Großmutter Plätzchen bringt. Und man schläft beim Lesen vor Langeweile ein.“

Märchen, Fantasy, Grusel – aber nichts für jedes Kind

„Eine dunkle und grimmige Geschichte“ ist sicherlich nicht für jedes Kind geeignet, denn dieses Kinderbuch ist schaurig. Gleichzeitig ist es aber auch so witzig, das die gruselige Spannung immer wieder in Lachen und Schmunzeln aufgelöst wird. Somit bleibt es durchaus ein Kinderbuch, aber eben nur für Kinder, die schon eine gewisse Grusel-Erfahrung mitbringen.

Ich finde, das „Eine dunkle und grimmige Geschichte“ eine tolle Lektüre für Fantasy-Fans ist, denn es zeigt, das Harry Potter, Eragon, Tintenherz & Co. tief in der europäischen Märchen-Tradition verwurzelt sind.

Vielleicht hatte Adam Gidwitz aber auch einen bestimmten Leser-Typus vor Augen, als er dieses Kinderbuch schrieb. Manchmal geben sich 10 jährige schon so abgeklärt, als hätten sie alles in der Welt schon gesehen. „Ach Mama, jetzt komm mir doch nicht mit so einem Babykram … Märchen… ich bin 10!!!“ Solche Kinder werden mit „Eine dunkle und grimmige Geschichte“ eine große Überraschung erleben, denn zum Glück lässt Adam Gidwitz die richtig, richtig tollen Stellen der Märchen nicht weg!

 

Infos zum Buch

Adam Gidwitz
Eine dunkle & grimmige Geschichte
Kinderbuch
Bloomoon Verlag
ISBN: 376078366X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.