Gestern E-Lexikon, heute Ting: Sachwissen und Spielwert

Ting Stift

Erinnert sich noch jemand an das E-Lexikon? Mir fiel es sofort wieder ein, als ich vor vielen Jahren den Ting-Stift zum ersten Mal ausprobiert habe. Damit habe ich aber Ting unrecht getan. Das E-Lexikon war das, was wir in meiner Generation als interaktiv bezeichnet hätten, wenn es das Wort schon gegeben hätte. Auf einen kurzen Lexikon-Beitrag folgten Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Mit einem Batterie-betriebenem Stift berührte man eine Antwort und…

weiterlesen

Der Zugbrückenwärter und der Brückentroll

Bilderbuch Zugbrückenwärter und Brückentroll

Erstaunlich viel enthält das kleinformatige Bilderbuch „Der Brückentroll“ von Thomas Hussung. Zum Beispiel enthält es wunderbare Wörter wie Zugbrückenwärterhäuschen. Natürlich enthält es auch Technik, Mechanik und Hebel, so dass man am liebsten gleich eine Zugbrücke aus Lego bauen möchte. Stille Momente und großartiger Unfug haben auch ihren Platz, denn echte Freunde trinken Tee zusammen und hüpfen von einem der Teil der sich öffnenden Zugbrücke zum nächsten. Kapitäne und große Schiffe,…

weiterlesen

Streichel-Labyrinthe: Herausforderung für den Orientierungssinn

Bilderbuch Streichel Labyrinthe

Nicht unerwähnt bleiben auf diesem Blog sollen die Streichel-Labyrinthe: Labyrinthe, die man nicht mit den Augen, sondern nur mit Fingerspitzengefühl lösen kann. Das Auge wird durch bunte Muster abgelenkt wird und hat keine Chance, den Weg durch das Labyrinth zu finden. Tasten hilft. Wie bei Blindenschrift werden alle Wege, Felder und Durchgänge durch kleine erhabene Punkte begrenzt. Die Wege und Durchgänge zu finden ist eine Herausforderung. Die viel größere Herausforderung…

weiterlesen

Die Fährte der Kinder – There is a tribe of kids

Bilderbuch Lane Smith - die Fährte der Kidner

Wenn ich jetzt meine Besprechung des Bilderbuchs Die Fährte der Kinder damit eröffne, dass es ein Buch für poetische Weltentdecker und Forscher ist, liest wahrscheinlich keiner weiter. Das wäre nicht nur für das Buch und den Künstler Lane Smith schade, sondern vor allem für die Kinder und Vorleser. Sie würden etwas verpassen. Also beginne ich anders. Ein Kind reist um die Welt und freundet sich überall mit den Tieren an.…

weiterlesen

Elliot – ein kleiner Elefant und eine sehr große Stadt

Ein Elefant in einer großen Stadt: kleiner Elliot ganz groß.

Es ist nicht leicht, ein kleiner Elefant in einer großen Stadt wie, sagen wir mal, New York zu sein. An diese Stadt erinnern die Illustrationen in dem Bilderbuch „Kleiner Elliot, große Stadt“ – und an alte Hollywood-Filme. Doch die Geschichte ist ganz schlicht. Der sehr kleine Elefant Elliot wird im Gewusel der Stadt übersehen. Das führt dazu, dass er sich im Gedränge in der Bäckerei nicht bemerkbar machen kann und…

weiterlesen

Kleiner Bruder, großer Bruder

Mit Bullerbü-Charme kommt das Bilderbuch Kleiner Bruder, großer Bruder daher. Wanja und Joschi sind die Sorte Brüder, die alles gemeinsam machen: spielen, stromern, Unsinn, kuscheln, lachen. Aus Joschis Sicht wird das Familiengefüge instabil, als seine Mutter schwanger wird und einen dritten Bruder ankündigt. Wer ist Joschi, wenn er nicht mehr der kleine Bruder ist? Er weiß es nicht und zieht sich in sich zurück. Am Ende des Buches beschließt der…

weiterlesen

Auf großer Reise mit Freunden: Antonia war schon mal da

Bilderbuch einer Weltreise: Antonia war schon mal da. Reprodukt Kindercomic

Wenn Kinder einen Globus sehen, stoßen sie ihn an und freuen sich, wenn er sich dreht und dreht und dreht. Genau so funktioniert das Bilderbuch „Antonia war schon mal da“. Einmal angestoßen läuft die Geschichte um die Reise der vier Freunde – sie läuft und läuft und läuft bis sie mit dem letzten Bild zur Ruhe kommt. Antonia, die fünfte Freundin, mag nicht mit auf die Weltreise kommen, sie bleibt…

weiterlesen

Teddy Tilly: wenn der beste Freund eine Freundin ist

Bilderbuch transgender teddy tilly

Finn und Teddy Thomas sind allerbeste Freunde und spielen jeden Tag zusammen. Doch der Teddy wird immer trauriger. Er hat ein Geheimnis, die Sorte Geheimnis, über die man sich nicht traut zu sprechen. Noch nicht mal mit seinem allerbesten Freund. Oder vielleicht gerade nicht mit seinem besten Freund, weil man befürchtet, dass er danach nicht mehr der beste Freund ist. Dieses Geheimnis wiegt schwer. Teddy Thomas möchte endlich er selbst…

weiterlesen

Der kleine Spatz, der aus einem ganz eigenen Grund nicht fliegen wollte

Da sitzt noch ein einzelner Spatz im Nest. Alle seine Geschwister sind längst flügge. Doch dieses Kerlchen traut sich nicht. Es ist nicht die Angst vor der Höhe, die den kleinen Spatz ausbremst, und es ist auch keine Flugangst. Es ist dieses große, monströse Tier mit den dunklen Augen und der rauhen Zunge, dass unter dem Nest auf der Weide steht: die Kuh. Ein solches Tier muss der Feind eines…

weiterlesen

Die Weihnachtsgeschichte, die mit einem Fragezeichen endet

Die meisten Bilderbücher, die die Weihnachtsgeschichte erzählen, enden spätestens mit der Ankunft der Heiligen Drei Könige. Dieses Bilderbuch, das nicht nur im Titel mit einem Fragezeichen endet, erzählt nicht nur die Geschichte weiter, es fordert auch auf, sie weiter zu denken. Maria, Josef und das Jesuskind sind auf der Flucht, denn König Herodes will das Kind töten. Was wäre, wenn sie auf eine Situation treffen würden, wie sie Flüchtlinge heute…

weiterlesen