Über die Hege und Pflege des Pixi-Männchens

Pixi-Männchen

Während auf dem Geschichtenwolke-Blog die Pixi-Challenge läuft, krame ich ein wenig in meinen Buchhandelserinnerungen und erzähle Euch, was ich über die richtige Hege und Pflege eines Pixi-Männchen weiß. Das Pixi-Männchen ist nämlich der Ort, an dem die Pixis schlüpfen. Von hier hüpfen sie in die Hände der Kinder. Natürlich gibt es auch Pixis, die mit 63 weiteren Artgenossen in kleinen Schachteln gehalten werden. Aber glaubt mir: hier fühlen sie sich nicht…

weiterlesen

Hummelreiter Friederich Löwenmaul und der Meisterspion Hieronymus Brumsel

Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul. Kinderbuch. Fantasy

Vielleicht sollte ich zuerst erwähnen, was Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul nicht ist. Es ist kein Wir-erklären-die-Natur-Kinderbuch in Romanform. Im Vordergrund stehen Action, Abenteuer, Überraschung, und Zwangsgemeinschaften, aus denen echte Freundschaften entstehen. Ich hatte schon lange keine Charaktere in einem Kinderbuch mehr, die sich so sehr weiterentwickeln wie der Hummelreiter wider Willen Friedrich Löwenmaul und die Hummel Hieronymus Brumsel, großmäuliger Meisterspion der Königin von Südwärts. So ganz nebenbei lernt man aber…

weiterlesen

Wir zeichnen „Antonia war schon mal da“ mit dem Buchkönig aus

Bilderbuch einer Weltreise: Antonia war schon mal da. Reprodukt Kindercomic

Mit „Antonia war schon mal da“ von Max Fiedler und Patrick Wirbeleit zeichnen wir zum ersten Mal einen Kindercomic mit dem Buchkönig aus. Oder handelt es sich um ein Wimmelbilderbuch? Einen Vorlese-Comic? Eine Freundschaftsgeschichte? Oder ganz was anderes? Antonia war schon mal da ist ein bemerkenswert stilsicherer Grenzgänger, der sich aus allen genannten Bereichen genau das nimmt, was die Geschichte um die weltreisenden Freunde und um ihre Freundin Antonia, die lieber…

weiterlesen

Dick und rund? Ballula Kugelfee

Rund und dick? Bilderbuch Ballula Kugelfee

Fine ist ein quirliges kleines Mädchen. Die älteren Jungs wollen sie aber nicht mitspielen lassen. Als Grund wählen sie: Du bist dick, du bist rund, kugelrund! Fine hat in der Tat eine beachtliche Leibesfülle und doch wirkt sie eher wie ein quietschvergnügter Gummiball, der immer durch die Gegend hüpft. Ihre Ausstrahlung zusammen mit den kräftigen, leuchtenden Farben der Illustrationen sorgt dafür, dass dieser Einstieg in das Bilderbuch Ballula Kugelfee alles…

weiterlesen

Flucht und Fluchtursachen kindgerecht erklärt. Punkt.

Hallo, ich bin ein Punkt. Das ist schon ein genial einfacher erster Satz. Und es bleibt einfach, obwohl das Buch komplexe Themen wie Flucht, Fluchtursachen und mögliche Hilfen erklärt. Es gibt Punkte, viele Punkte, die ganz schwarz ausgefüllt sind. Ihnen geht es gut. Sie haben Familien, Wohnungen und können auf den Jahrmarkt gehen. Dann gibt es Punkte, die innen weiß sind. Auch sie sind viele und ihnen geht es nicht…

weiterlesen

Gefühle erleben: Donnerwetter

Bilderbuch: Donnerwetter. Gefuehle erleben.

Gefühle sind wandelbar und vielfältig wie das Wetter. Es gibt heitere Sonnenschein-Gefühle, lähmende Nebel-Gefühle und Achtung-gleich-wird-es-stürmisch-Gefühle. Doch genau wie schlechtes Wetter gehen auch die schlimmsten und zornigsten Gewitter-Gefühle vorbei. Man muss also lernen, mit ihnen umzugehen und darauf zu vertrauen, dass auch die dickste Gefühls-Regenwolke sich wieder auflöst. Die wichtigste Botschaft an das Kind ist dabei: es ist egal, welche Gefühle gerade bei Dir vorherrschen. Ich bin da und fange…

weiterlesen

Gestern E-Lexikon, heute Ting: Sachwissen und Spielwert

Ting Stift

Erinnert sich noch jemand an das E-Lexikon? Mir fiel es sofort wieder ein, als ich vor vielen Jahren den Ting-Stift zum ersten Mal ausprobiert habe. Damit habe ich aber Ting unrecht getan. Das E-Lexikon war das, was wir in meiner Generation als interaktiv bezeichnet hätten, wenn es das Wort schon gegeben hätte. Auf einen kurzen Lexikon-Beitrag folgten Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Mit einem Batterie-betriebenem Stift berührte man eine Antwort und…

weiterlesen

Streichel-Labyrinthe: Herausforderung für den Orientierungssinn

Bilderbuch Streichel Labyrinthe

Nicht unerwähnt bleiben auf diesem Blog sollen die Streichel-Labyrinthe: Labyrinthe, die man nicht mit den Augen, sondern nur mit Fingerspitzengefühl lösen kann. Das Auge wird durch bunte Muster abgelenkt wird und hat keine Chance, den Weg durch das Labyrinth zu finden. Tasten hilft. Wie bei Blindenschrift werden alle Wege, Felder und Durchgänge durch kleine erhabene Punkte begrenzt. Die Wege und Durchgänge zu finden ist eine Herausforderung. Die viel größere Herausforderung…

weiterlesen

Elliot – ein kleiner Elefant und eine sehr große Stadt

Ein Elefant in einer großen Stadt: kleiner Elliot ganz groß.

Es ist nicht leicht, ein kleiner Elefant in einer großen Stadt wie, sagen wir mal, New York zu sein. An diese Stadt erinnern die Illustrationen in dem Bilderbuch „Kleiner Elliot, große Stadt“ – und an alte Hollywood-Filme. Doch die Geschichte ist ganz schlicht. Der sehr kleine Elefant Elliot wird im Gewusel der Stadt übersehen. Das führt dazu, dass er sich im Gedränge in der Bäckerei nicht bemerkbar machen kann und…

weiterlesen

Kleiner Bruder, großer Bruder

Mit Bullerbü-Charme kommt das Bilderbuch Kleiner Bruder, großer Bruder daher. Wanja und Joschi sind die Sorte Brüder, die alles gemeinsam machen: spielen, stromern, Unsinn, kuscheln, lachen. Aus Joschis Sicht wird das Familiengefüge instabil, als seine Mutter schwanger wird und einen dritten Bruder ankündigt. Wer ist Joschi, wenn er nicht mehr der kleine Bruder ist? Er weiß es nicht und zieht sich in sich zurück. Am Ende des Buches beschließt der…

weiterlesen