Streichel-Labyrinthe: Herausforderung für den Orientierungssinn

Bilderbuch Streichel Labyrinthe

Nicht unerwähnt bleiben auf diesem Blog sollen die Streichel-Labyrinthe: Labyrinthe, die man nicht mit den Augen, sondern nur mit Fingerspitzengefühl lösen kann. Das Auge wird durch bunte Muster abgelenkt wird und hat keine Chance, den Weg durch das Labyrinth zu finden. Tasten hilft. Wie bei Blindenschrift werden alle Wege, Felder und Durchgänge durch kleine erhabene Punkte begrenzt. Die Wege und Durchgänge zu finden ist eine Herausforderung. Die viel größere Herausforderung…

weiterlesen

Elliot – ein kleiner Elefant und eine sehr große Stadt

Ein Elefant in einer großen Stadt: kleiner Elliot ganz groß.

Es ist nicht leicht, ein kleiner Elefant in einer großen Stadt wie, sagen wir mal, New York zu sein. An diese Stadt erinnern die Illustrationen in dem Bilderbuch „Kleiner Elliot, große Stadt“ – und an alte Hollywood-Filme. Doch die Geschichte ist ganz schlicht. Der sehr kleine Elefant Elliot wird im Gewusel der Stadt übersehen. Das führt dazu, dass er sich im Gedränge in der Bäckerei nicht bemerkbar machen kann und…

weiterlesen

Kleiner Bruder, großer Bruder

Mit Bullerbü-Charme kommt das Bilderbuch Kleiner Bruder, großer Bruder daher. Wanja und Joschi sind die Sorte Brüder, die alles gemeinsam machen: spielen, stromern, Unsinn, kuscheln, lachen. Aus Joschis Sicht wird das Familiengefüge instabil, als seine Mutter schwanger wird und einen dritten Bruder ankündigt. Wer ist Joschi, wenn er nicht mehr der kleine Bruder ist? Er weiß es nicht und zieht sich in sich zurück. Am Ende des Buches beschließt der…

weiterlesen

Auf großer Reise mit Freunden: Antonia war schon mal da

Bilderbuch einer Weltreise: Antonia war schon mal da. Reprodukt Kindercomic

Wenn Kinder einen Globus sehen, stoßen sie ihn an und freuen sich, wenn er sich dreht und dreht und dreht. Genau so funktioniert das Bilderbuch „Antonia war schon mal da“. Einmal angestoßen läuft die Geschichte um die Reise der vier Freunde – sie läuft und läuft und läuft bis sie mit dem letzten Bild zur Ruhe kommt. Antonia, die fünfte Freundin, mag nicht mit auf die Weltreise kommen, sie bleibt…

weiterlesen

Teddy Tilly: wenn der beste Freund eine Freundin ist

Bilderbuch transgender teddy tilly

Finn und Teddy Thomas sind allerbeste Freunde und spielen jeden Tag zusammen. Doch der Teddy wird immer trauriger. Er hat ein Geheimnis, die Sorte Geheimnis, über die man sich nicht traut zu sprechen. Noch nicht mal mit seinem allerbesten Freund. Oder vielleicht gerade nicht mit seinem besten Freund, weil man befürchtet, dass er danach nicht mehr der beste Freund ist. Dieses Geheimnis wiegt schwer. Teddy Thomas möchte endlich er selbst…

weiterlesen

Der kleine Spatz, der aus einem ganz eigenen Grund nicht fliegen wollte

Da sitzt noch ein einzelner Spatz im Nest. Alle seine Geschwister sind längst flügge. Doch dieses Kerlchen traut sich nicht. Es ist nicht die Angst vor der Höhe, die den kleinen Spatz ausbremst, und es ist auch keine Flugangst. Es ist dieses große, monströse Tier mit den dunklen Augen und der rauhen Zunge, dass unter dem Nest auf der Weide steht: die Kuh. Ein solches Tier muss der Feind eines…

weiterlesen

Myka und die Versteckschule – unser neuer Buchkönig!

Vorlesebuch Myka und die Versteckschule

Myka erwacht viel zu früh. Sie hat Bauchschmerzen. Oder ist das etwas anderes, vielleicht Nervosität oder Angst oder Vorfreude, weil sie bald die Versteckschule besuchen darf? Viel weiß sie nicht über diese Schule, deswegen beschließt Myka jetzt aufzubrechen und zu forschen. Wissen hilft bestimmt gegen diese Bauchschmerzen! Myka ist eine Pilzolotte. Damit Pilzolotten nicht mit anderen Pilzen verwechselt werden und im Kochtopf oder im Magen eines Tieres landen, ist es…

weiterlesen

Titus, Absolvent der Märchenakademie

Märchen müssen erzählt werden. Titus lernt das seit zwei Jahren in der Märchenakademie. Fast überall hat er Bestnoten: Spannung & Gänsehaut, Ausdauererzählen, richtiges Atmen und Märchengesang. Nur im Märchentanz hat er eine Vier. Jetzt steht als Abschluss der Ausbildung das Praxisjahr an: raus in die Welt, Abenteuer finden und bestehen. Denn das, was man selbst erlebt hat, kann man noch viel besser erzählen. Märchen müssen nicht nur erzählt werden, sie müssen…

weiterlesen

Wie macht man ein Buch?

Wie macht man ein Buch? Sachbuch fuer Kinder

Manchmal wünsche ich mir ja, dass es noch mehr Verleger genau so machen, wie die Heldin des Buches Herr Katz, Isolde und ich. Oder: wie macht man eigentlich ein Buch? Vor dem „wie macht man ein Buch“ gilt es grundsätzlich erst eine ganz andere Frage zu klären: warum will man ein Buch machen? Die fast neunjährige Amra gibt zwei klare Antworten auf diese Frage: erstens liebt sie Bücher über alles…

weiterlesen

Sandra Schindler: Der Milchvampir – Autoren-Interview

Kinderbuch-Autorin Sandra Schindler

Welches Buch aus Deiner Kindheit ist Dir immer noch im Gedächtnis? Und warum? „Geheimnis um ein verborgenes Zimmer“ von Enid Blyton. Ich glaube, das hat meine Detektivphase ausgelöst – ich rührte nach der Lektüre selbst Geheimtinte an, brach aus Zimmern aus, in die ich mich einschließen ließ, und übte mit meiner besten Freundin an Omas im Dorf das Beschatten. War bestimmt total unauffällig. 😉 Enid Blyton war wohl auch diejenige,…

weiterlesen