Zeitreise-Abenteuer mit Jake Djones

Kinderbuch CBJ Verlag Damian Dibben Jake Djones und die Hüter der Zeit

Was für ein Zeitreise-Abenteuer! Damian Dibben benötigt gerade mal 50 Seiten, um den Rahmen für seine Abenteuergeschichte abzustecken. Kaum hat er dem Leser sein in sich logisches Konzept für eine Zeitreise vorgestellt, die wichtigsten Personen eingeführt und kurz charakterisiert, überschlagen sich schon die Ereignisse. Da bleibt kaum Zeit zum Luftholen vor lauter schurkigen Bösewichten, schaurigen Schlössern, fiesen Verwandten und verschwiegenen Familiengeheimnissen, Schwertkämpfen, Prügeleien, Verfolgungsjagden, genialen Erfindungen, Geheimaufträgen. Das ganze garniert…

weiterlesen

Glucksi, das Bine-brändle-bunte Monster

Glucksi zieht nach Monsterstadt Bilderbuch

„Mama, erzählst Du uns eine Geschichte? Von einem Monster? Glucksi heißt es …“. Es gibt Kindergeschichten, bei denen man sich als Leser gut vorstellen kann, das sie genau so entstanden sind: durch Erzählen, gemeinsam rumspinnen, auf Kinderideen eingehend und das über viele Abende hinweg. Irgendwann ist die Geschichte dann so lang, das sich der Erwachsene denkt „Das muss ich aufschreiben, sonst vergesse ich das.“ Ob Glucksi und seine Freunde wirklich…

weiterlesen

Liliane Susewind

Kinderbuch Tanya Stewner Liliane Susewind Band 9

Liliane Susewind hat ein ganz besonderes Talent: sie kann mit Tieren sprechen und Pflanzen beginnen in ihrer Näher gerne spontan zu blühen. Allerdings hält Liliane ihre Gabe lieber geheim, denn sie musste schon erfahren, das Menschen manchmal etwas komisch reagieren, wenn jemand etwas außergewöhnlich ist. Aus dieser Ausgangssituation heraus hat Tanya Stewner eine großartige Buch-Serie geschaffen, zu der ihr glücklicherweise immer noch Fortsetzungen einfallen. In diesem Herbst erscheint der neunte…

weiterlesen

Gegensätze oder wie kommt der Elefant ins Maulwurfsloch?

Bilderbuch zu Gegensätzen

Gegensätze sind ein typisches Bilderbuchthema, denn sie helfen Kindern die Welt zu benennen und zu erklären. Oben oder unten, groß oder klein. Meist wird die Reihe der Begriffspaare dann ganz vorschul-mäßig pädagogisch wertvoll mit eckig oder rund fortgesetzt. Die Bilderbuch-Autoren Ingrid und Dieter Schubert haben einen anderen, spielerischen Weg gefunden, kleinen Kindern den Sinn und Zweck von Gegensätzen zu erklären. In ihrem Bilderbuch ist richtig viel los und aus dem…

weiterlesen

Muffelfurz ist ein tolles Wort

Die Olchis und die Gully-Detektive von London

Muffelfurz. Muffelfurz ist ein tolles Wort. Wenn Ihr Euch für dieses Wort nicht begeistern könnt, solltet Ihr hier nicht mehr weiterlesen, denn wahrscheinlich wird sich Euch das Phänomen Olchis nicht erschließen. „Sie müffeln fein faulig und wenn sie gähnen, dann stürzen die Fliegen ab und fallen tot auf den Fußboden“ So sind sie, die Olchis. Grüne Wesen, die auf Müllhalden leben, von frischem Obst Ausschlag bekommen; die gerne furzen, rülpsen…

weiterlesen

Das kleine Ich bin Ich – Mira Lobe zum 100. Geburtstag

Autorin Mira Lobe "Das kleine Ich bin Ich"

„Denn ich bin, ich weiß nicht wer, dreh mich hin und dreh mich her, dreh mich her und dreh mich hin, möchte wissen, wer ich bin“ So hüpft es durch die Welt, das knuffige, undefinierbare Wesen aus dem Bilderbuch-Klassiker „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe und Susi Weigel. Es ist nicht Frosch, nicht Pferd, nicht Fisch. Es ist kariert, hat Schlappohren und Kulleraugen. Es ist das kleine „Ich…

weiterlesen

Heule-Eule – so sind sie, die Kleinen

Paul Friester Illustrator Philippe Goossens : Heule-Eule

Warum Kinder weinen bleibt häufig ein Rätsel; warum sie wieder aufhören zu weinen bleibt meist ein noch größeres Rätsel. Wenn das nächste Mal ein kleiner Knirps vor ihren Augen am Leid der Welt zu zerbrechen droht, hilft vielleicht die Geschichte der Heule-Eule weiter. Durch den Wald dringt ein schauerliches, herzzerreißendes Geräusch, das alle Tiere zusammen laufen lässt. Dieses schreckliche Geräusch stammt von einer kleinen Eule, die auf dem Boden sitzt…

weiterlesen

Eine grimmige Geschichte: Die richtig tollen Stellen der Märchen nach Adam Gidwitz

Märchen für coole Kids "Eine dunkle und grimmige Geschichte" von Adam Gidwitz

Das Kinderbuch „Eine dunkle und grimmige Geschichte“ von Adam Gidwitz hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Ich war dann mal weg, lesen. „Es war einmal ein Königreich namens Grimm. Der König dieses Landes lag auf dem Sterbebett. Er war der Großvater von Hänsel und Gretel – aber das wusste er nicht, weil Hänsel und Gretel noch nicht auf der Welt waren. Moment mal. Ich weiß,…

weiterlesen

Sprechen lernen mit „Noch mal!“ und Kartoffelsalat

Was sind denn nun wirklich die ersten Wörter, mit denen Kinder sprechen lernen? Angeblich sind es Mama, Papa, Auto, Ball. Das erste Wort, das die Tochter meiner Freundin in der Öffentlichkeit sagte, also vor Fremden, war jedoch „Kartoffelsalat“. Warum? Weil sie den Kartoffelsalat essen wollte und nicht wusste, wie sie dran gelangen könnte. Mit diesem Wort konnte sie etwas erreichen, was ihr in diesem Moment wichtig war. “Noch mal! Meine…

weiterlesen

Eve Tharlet bezaubert: „Noch ein Kuss“

Bilderbuch Noch ein Kuss

„Noch ein Kuss“ von Eve Tharlet und Christophe Loupy ist eine bezaubernd einfache Geschichte, die ihren Reiz erst so richtig beim Vorlesen entfaltet. Der kleine Hund besucht die Tiere und ähnelt darin dem kleinen Kind, das hinaus in die Welt läuft, um sie zu erkunden. Und so, wie das kleine Kind überall in der Welt Kontakt sucht und lieb gehabt werden will, trägt der kleine Hund bei jedem Tier seinen Wunsch vor:…

weiterlesen