Kleiner Bruder, großer Bruder

Mit Bullerbü-Charme kommt das Bilderbuch Kleiner Bruder, großer Bruder daher. Wanja und Joschi sind die Sorte Brüder, die alles gemeinsam machen: spielen, stromern, Unsinn, kuscheln, lachen. Aus Joschis Sicht wird das Familiengefüge instabil, als seine Mutter schwanger wird und einen dritten Bruder ankündigt. Wer ist Joschi, wenn er nicht mehr der kleine Bruder ist? Er weiß es nicht und zieht sich in sich zurück. Am Ende des Buches beschließt der…

weiterlesen

Die Wawuschels und der Zauber des Lesen Lernens

Kinderbuch Klassiker Wawuschels mit den grünen Haaren

Ohne Marmelade macht alles keinen Spaß. Doch Mama Wawuschel kann keine Marmelade mehr kochen. Der Berg, in dem die Wawuschels ihre Höhle haben, hat gebebt. Dabei ist der schwere, gußeiserne Herd kaputt gegangen. Ein Wawuschel-Leben ohne Marmelade ist ein trauriges Leben! Doch Oma Wawuschel, die einen neuen Herd herbei zaubern könnte mag nicht mehr zaubern. Wahrscheinlich ist das auch besser so, denn ein klein wenig verwirrt wirkt die Gute schon.…

weiterlesen

Die schönsten Osterbräuche

Die schönsten Osterbräuche - Buch mit nostalgischen Bildern

Kindern das Osterfest zu erklären, kann sehr schwierig sein. Ein besonderer Mensch wird getötet und begraben, steht wieder auf und ist danach aber kein Mensch mehr. Und was hat das bitte schön mit Osterhasen und Ostereiern zu tun? Die christliche Ostergeschichte ist gruseliger als manch ein Märchen der Gebrüder Grimm. Die Osterbräuche hingegen sind farbenfroh und fröhlich. Da kann man als Erwachsener nur hoffen, dass während der Ostertage keine komplizierten…

weiterlesen

Fröhliche Weihnachten mit Kater Mog

Kater Mog Bilderbuch Klassiker

Kater Mog ist sicherlich ein Bilderbuch-Klassiker, aber wohl auch ein Klassiker der Sorte „kennt nicht jeder“. Um so mehr hat es mich gefreut, dass der Ravensburger Verlag die Bilderbücher von Judith Kerr vor einiger Zeit wieder aufgelegt hat: Mog und Bunny, Mog feiert Weihnachten und Mog in großer Not feiern ein Comeback als Ravensburger Kinderklassiker. Fein! Während es in den letzten beiden Büchern hauptsächlich um die Missgeschicke des tollpatschigen Katers geht,…

weiterlesen

Die Erfindung – eine Haselmausgeschichte

Bilderbuch Die Erfindung eine Haselmausgeschichte

Aus einem glücklichen Zufall wird eine Erfindung: mit einer stibitzten Zellophantüte voller Studentenfutter klettert eine kleine Haselmaus auf den Baum. Ganz glücklich knabbert sie die Leckereien und betrachtet die Welt von oben. Da kommt ein Windstoß … Die Vögel wichen ihr aus im Flug Und hielten die Haselmaus nicht für klug. Dieser glückliche Zufall, das anschließende Missgeschick und die weiche Landung der Maus bringen das Kind der Haselmaus auf eine gute Idee.…

weiterlesen

Der Zauberer von Oz – Kinderbuch-Klassiker

Kinderbuch-Klassiker: Der Zauberer von Oz

Ein modernes, ein amerikanisches Märchen wollte Frank L. Baum schreiben. Doch schaurig sollte es nicht sein. Im 20. Jahrhundert sei es nicht mehr nötig, Kinder mit Schauerelementen Moral beizubringen. Heute sei die Erziehung an sich moralisch, die Märchen müssten das nicht mehr erledigen. So steht es im Vorwort zu der „Zauberer von Oz“. Ich war schon ein wenig verblüfft, als ich jetzt in der Neuausgabe zum ersten Mal das Original-Vorwort…

weiterlesen

Der Bär Ladislaus und die Puppe Annabella – Weihnachtsklassiker von James Krüss

Die Puppe Annabella und der Bär Ladislaus - Weihnachtsklassiker von James Krüss

Ich bin neugierig: wieviele von Euch denken bei diesem Titel Wie, das gibt es noch? Der Bilderbuch-Klassiker „Ladislaus und Annabella“ erschien 1957, also in einer Zeit, in der es nur wenige Bilderbücher gab. Zudem ist das Weihnachtsgedicht von James Krüss sehr bekannt und auch heute noch populär. Zwei gute Gründe für ein sentimentales Hach! Am Weihnachtsabend sitzen im Schaufenster des Warenhaus nur noch die Puppe Annabella und der Bär Ladislaus.…

weiterlesen

Der kleine Vampir wird erwachsen

Der kleine Vampir Band 21

Kleine Vampire werden zwar nicht älter, aber alt im Sinne von erwachsener werden sie sehr wohl. Anna von Schlotterstein ist jetzt die Obervampirin ihres Clans und beherrscht sogar Diplomatie. Doch es gelingt ihr trotzdem nicht, Antons Eltern zu überzeugen, dass er mit ihrer Familie die Sommerferien verbringen kann. Da hilft auch das Argument, dass eine solche Bildungsreise in der Schule weiterhelfen würde, nichts. Die Tatsache, dass Antons Eltern sich getrennt…

weiterlesen

Astrid Lindgren und ich? Das ist nicht ganz so einfach.

Kinderbuch Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren

Erst mit Ronja Räubertochter wurde ich zum Lindgren-Fan. Erstaunlich, dass mich diese große Autorin erst als Grundschülerin begeistern konnte, oder? So gut wie jeder Erwachsene erzählt mir, wie toll er als Kind Pippi Langstrumpf gefunden hätte. Ich mochte sie nicht, denn sie war mir einfach zu unrealistisch. Die Figur der Annika machte das nicht besser. Die eine Figur war mir zu schräg, die andere zu farblos. An Bullerbü störte mich…

weiterlesen

Little Miss Sonnenschein und Mister Glücklich

Little Miss Sonnenschein von Robert Hargreaves

Ich selbst habe die Phase, als Mr. Men und Little Miss in Deutschland so richtig populär waren, wohl verpasst. 1971 entstand, so will es die Legende, am Frühstückstisch der Familie Hargreaves die erste Figur „Mr. Kitzel“. Heute führt Adam Hargreaves die Bilderbuch-Serie seines Vaters weiter. Mir sind die Kultfiguren zuerst Ende der 80er Jahre während meiner Ausbildung begegnet. Ein Kunde bestellte einen großen Satz dieser Heftchen bei uns und wählte zielsicher…

weiterlesen