Thea Stilton – Gewinnspiel

Thea Stilton und die Thea Sisters Band 1 KinderbuchEs ist rosa, es glitzert, es hat eine verschnörkelte Schrift. Ich mag Thea Stilton trotzdem. DAS will bei meiner Abneigung gegen Rosa-Einhorn-Prinzessinnen-Kitsch-Gedöns sehr viel bedeuten.

Wie hat um Himmels Willen hat es Thea Stilton also geschafft, mich zu überzeugen?

Vor allen Dingen, weil sie eine kluge, charmante und gewitzte Maus ist, die Abenteuer liebt. Eine solche Maus zieht natürlich besondere Freundinnen an: die Thea Sisters, Studentinnen, deren Berufswünsche Umweltschützerin, Modejournalistin, Violinistin, Naturwissenschaftlerin und Sportjournalistin lauten.

Richtige Mädchen – mit Schraubenschlüssel und Nagellack

Spätestens hier wird klar, dass die Kinderbuch-Serie um Thea Stilton und die Thea Sisters ganz anders ist, als das Cover vermuten lässt. Hier schwingen richtige Mädchen mit lackierten Fingernägeln den Schraubenschlüssel und beanspruchen die ganze Welt samt aller darin enthaltenen Abenteuer für sich. Die Diskussion, was Mädchen können und dürfen, erübrigt sich. Die Thea Sisters machen einfach und nehmen sich, was sie wollen. Auf ihrem Nachttisch liegen Modejournale und technische Fachbücher und ihre Nagelfeile ist ein Allzweck-Werkzeug. Trotzdem sind sie keine ober-coolen Superheldinnen, sondern ganz normale Mäusemädchen mit ganz normalen Stärken und Schwächen.

Dabei wird dieses Mädchen-Bild ganz natürlich und frisch in die spannende Geschichte eingebunden; theoretische Diskussionen sind nicht nötig, die Handlung überzeugt.

Dazu kommt noch das besondere Layout, dass gerade nicht so geübten Lese-Mäusen den Einstieg in die Geschichte erleichtert. Darüber hatte ich schon bei Geronimo Stilton, Theas kleinem Bruder, geschrieben. Diesmal muss ich nichts erklären, Thea hat mir ein Bild zur Verfügung gestellt:

Thea Stilton LAyout Bespiel

Ihr könnt Euch selbst ein Bild von den Thea-Sisters machen, denn Thea hat mir für dieses Gewinnspiel zwei Exemplare „Die Thea-Sisters und der Drachen-Code“ zur Verfügung gestellt. Ich selbst lege noch einmal „Mach mal Urlaub, Geronimo“ als Gewinn dazu, damit ihr auch die Erstlese-Abenteuer des kleinen Bruders entdecken könnt.

Mein Thea Stilton Gewinnspiel

Was müsst ihr tun, um eines dieser Bücher zu gewinnen?

Schreibt mir in einem Kommentar, welches Buch für Mädchen Euch so richtig überzeugt habt – egal ob Bilderbuch, Kinderbuch oder Jugendbuch.

Unter allen Kommentaren, die bis zum 31. 08. 2014 Mitternacht hier eingegangen sind, verlose ich am 2. 9. 2014 zwei Exemplare  „Die Thea-Sisters und der Drachen-Code“ und ein Exemplar „Geronimo Stilton: Mach mal Urlaub, Geronimo“.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; eine Barauszahlung ist nicht möglich und für den Versand übernehme ich keine Haftung. Die Gewinner werden von mir per Mail benachrichtigt und hier in den Kommentaren genannt.

Eure Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels genutzt und anschließend gelöscht.

So, das waren die Teilnahmebedingungen – und jetzt wünschen Thea und ich Euch viel Spaß und viel Glück!

22 Kommentare

  1. Verena normalistlangweilig

    Huhu!
    Unser Buch ist heute angekommen! Nochmals vielen Dank!
    LG

  2. Hallo ihr Lieben – herzlichen Dank für Eure Kommentare! Da war doch mach ein „Ach ja, das habe ich als Mädchen auch gerne gelesen“-Moment dabei und auch ein, zwei „Oh, das kenne ich ja gar nicht!“ Und an Hanni und Nanni kam damals kein Mädchen vorbei – hat mal jemand versucht, die Bücher heute noch mal zu lesen? Ich trau mich nicht so recht!

    Und nun schaut mal alle schnell in eure Mails, denn ich habe die Gewinner so eben benachrichtigt!

    Ich bitte allerdings noch um etwas Geduld, da ich es wahrscheinlich diese Woche nicht mehr auf die Post schaffen werde.

    Danke, dass ihr mitgemacht habt!

  3. Hallo,
    ich selbst habe sehr gerne die Hummelchen Bücher gelesen, meine kleinen Nichten mögen heute insbesondere Mia and me oder Geschichten von Enid Blyton.
    Viele Grüße,
    Melanie

  4. Meine Töchter lieb(t)en die Bücher von Lea Wirbelwind. Die Vorlesegeschichten sind kurzweilig und ich musste natürlich immer mehrere Geschichten vorlesen, einige konnte ich fast frei aufsagen.
    Meine größere Tochter (jetzt 8) liebt Liliane Susewind und hat schon die ersten Bände gelesen.

    Viele Grüße,
    Kai

  5. Ich war immer sehr begeistert von der Nesthäkchen-Bücherreihe (und auch von deren Verfilmung). Eine tolle und spannende Geschichte über das Heranwachsen eines jungen Mädchens mit präzisem historischen Hintergrund und authentischen Charakteren.

    Vielen Dank für die schöne Verlosung und viele Grüße
    Katja

    • #hach Nesthäkchen! Habe ich damals auch gemocht und meine Mutter hat die Chance ergriffen, die Bücher auch noch einmal zu lesen.

  6. normal-ist-langweilig

    Meine Tochter und ich sind große Fans der „Schule der magischen Tiere“ – eine tolle Reihe!
    LG

    • Das klingt klasse – ein magisches Tier hätte ich als Kind auch gerne gehabt. Ach was: hätte ich auch heute noch gerne!

  7. Hanni und Nanni und die anderen Bücher von Enid Blyton!

  8. christina horn

    Die Hanni und Nanni Bücher, die habe ich als Kind schon gerne gelesen!

  9. Ich habe früher fast alle Hanni und Nanni Bücher gelesen !! Dann gab´s noch Pipi Langstrumpf..und Ronja Räubertochter 😀

  10. Huhu Dagmar,

    mich hat damals überzeugt „Jill und die Cowboyhexe“ Kann man sicher auch als Junge lesen aber es ist eben ein Mädchenbuch. Im Zeitalter der heranreifenden Gleichberechtigung gab es dann eben Cowboyhexen für uns und Cowboys und Indiander für die Jungs. Bei meiner Tochter sind es zu viele. „Die Thea Sisters“ sind super wir durften sie im ersten band begleiten, aber auch „Monster Mia“ sind so typisch Mädchen Bücher 😉

    Guten Morgen und gute Nacht 😉

  11. Mich hat das Kinderbuch „Liliane Susewind“ total überzeugt. 🙂
    Ich habe es als Kind sooo gerne gelesen!
    Einfach süß! *-*

  12. Ronja Räubertochter. Okay, das ist nicht explizit für Mädchen, aber wenn ein Mädchen die Hauptrolle hat, geht es in die richtige Richtung. 🙂

    • 🙂 Ein sehr wichtiges Mädchenbuch – und das einzige Lindgren-Buch, dass mich damals als Mädchen überzeugt hat!

  13. Paula und Lou. Sternstraße, die Vierte. Es war sehr witzig und es wurde dann immer geheimnisvoller und spannend. Es wurde ein Film gedreht und das hat mich sehr interessiert.

  14. Ich habe die Hanni und Nanni Bücher früher geliebt 🙂

  15. Hanni und Nanni hat mich schon selber in der Kindheit überzeugt 😉

  16. Mein Buchtipp: Wenn Mädchen die Sonne sind, sind Jungs das Eis
    von Eva Völler

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.