Wenn Kinder die Weihnachtsgeschichte nachspielen

"Unsere eigene Weihnachtsgeschichte" NordSüd Verlag

Viel Raum für die eigene Weihnachtsgeschichte

„Siehst Du, so ist Weihnachten gewesen!“ Große Schwestern wissen Bescheid. Mia weiß alles über Weihnachten, über Maria und Josef, die Herbergssuche und die Hirten. Ihr kleiner Bruder Jona staunt. Gemeinsam spielen sie die Weihnachtsgeschichte nach. Das macht so viel Spaß, das Jona am Ende antwortet: „Und morgen, da gehen wir wieder nach Beet-le-helm.“

Schwieriges Wort für einen kleinen Bruder: Bethlehem. Noch schwieriger ist es, Mia immer als Maria anzureden. Da kann man ganz schön durcheinander kommen!

Weil die große Schwester ja eh schon alles über Weihnachten weiß, enthält das Bilderbuch erstaunlich wenig Weihnachtsmotive. Es versteht sich vor allen Dingen als Bühne, als Freiraum, als Ort, an dem die Kinder ihre ganz eigene Weihnachtsgeschichte entstehen lassen können.

Das Bilderbuch „Unsere eigene Weihnachtsgeschichte“ von Annette Langen und Marije Tolman hat es geschafft, mich zu überraschen. Ich kann mich an kein anderes Bilderbuch erinnern, in der die Weihnachtsgeschichte vor allen Dingen durch die Phantasie und die Handlungen der Kinder präsent war. Klingt seltsam, funktioniert aber hervorragend! Dieses Weihnachts-Bilderbuch hat mich an ein Gefühl aus Kindertagen erinnert: damals, als ich selbst beim Krippenspiel dabei war und die Weihnachtsgeschichte auf einmal ganz anders, intensiver erlebt habe.

 

Infos zum Buch:
Annette Langen und Marije Tolman

Unsere eigene Weihnachtsgeschichte

Weihnachts-Bilderbuch

empfohlen ab 4 Jahren

Nord Süd Verlag

ISBN: 979-3-314-10101-4

 

Hier findest Du mehr Weihnachtsbuch-Tipps auf meinem Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.