Klappe, Cut: wie entsteht ein Film?

Sachbuch über Film für Kinder: Klappe, Cut, Hurra – Aufregende Drehtage in BerlinEin Buch über Film und ein Film im Buch – das ist Klappe, Cut, Hurra – Aufregende Dreharbeiten in Berlin aus dem kleinen Verlag Wacker und Freunde.

Doch vor allem ist es ein Buch, das Kinder nicht unterfordert. Hier gibt es kein Häppchenwissen, keine Info-Kästen mit Angeberwissen.

Wir erleben Original-Dreharbeiten aus der Sicht von Amra. Dank ihres Lieblings-Onkels hat sie das große Glück, in den Schulferien ein Praktikum beim Film machen zu können. Das das vor allem bedeutet, Kostüme auszubessern und zu bügeln, Babysitter zu spielen, leise zu sein und zu warten und die Launen der Schauspieler auszuhalten – damit hatte sie nicht gerechnet.

Es sind diese in Dialoge gepackten Erlebnisse, die dem Buch eine wunderbare Lebendigkeit geben. Das liest sich, obwohl das Buch recht textlastig ist, flüssig und rasant und sorgt sofort für Bilder im Kopf – eben ein Buch über Film und ein Film im Buch.

Dabei wird deutlich, wie viel Arbeit in einem Film steckt, was für eine bedeutende Rolle die Technik spielt und wie viele Menschen an der Produktion beteiligt sind. 

Ein echtes Medienmädchen

Übrigens ist Amra mit den wilden roten Locken ein echtes Medienmädchen. Ihr erstes Buch – nein, noch mal, jetzt verwirren mich Amra, Henrik Hitzbleck (Text) und Kerstin Wacker (Konzept und Illustrationen) mit ihrer lebendigen Erzählweise schon so, dass ich Handlung und Realität verwechsel.

Also von vorne: Es gibt ein weiteres Buch mit ihr als Protagonistin, das ebenfalls etwas mit Medien zu tun hat. Darin erlebt Amra, wie ein Buch entsteht – von Konzept über Text und Illustration bis hin zu Finanzierung und Druck. Herr Katz, Isolde und ich – oder wie macht man eigentlich ein Buch? habe ich hier auf dem Blog besprochen.

Die Illustrationen, die mich im ersten Buch nicht ganz überzeugen konnten, werden diesmal viel sparsamer und wesentlich zielgerichteter eingesetzt. Die dem Drehplan nachempfundenen Bilder am Kapitelanfang strukturieren das Buch sehr gut. Alle anderen Illustrationen werden exakt dann eingesetzt, wenn eine Visualisierung helfen kann, das Gelesene besser zu verstehen.

Medienwandel – früher haben Kinder Journalist gespielt

Für mich ist Amra auch Zeitzeugin für den Umbruch in der Medienbranche. Vor 10, 20 Jahren haben Kinder in Büchern Journalist gespielt und eine Zeitung veröffentlicht. Heute machen sie gleich ein Buch – Crowdfunding und Digitaldruck machen es möglich. Oder sie arbeiten eben in einem Film mit, so wie in Klappe, Cut, Hurra – Aufregende Dreharbeiten in Berlin.

Was wird Amra wohl als nächstes ausprobieren? Youtube, Blog, Computerspiel? Das würde mich sehr freuen. Aber auch in der Lokalpolitik könnte ich mir das Mädchen gut vorstellen. Mal sehen, wie es weitergeht!

Infos zum Kinderbuch:

Henrik Hitzbleck – Text
Kerstin Wacker – Konzept und Illustration

Klappe, Cut, Hurra!
Aufregende Drehtage in Berlin

empfohlen für Kinder ab 10 Jahren

Wacker und Freunde
ISBN: 978-3-00-057198-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.