Yakari – lest das Original!

Yakari - Comics für KinderEs muss Anfang der 90er Jahre gewesen sein, als mich ein Mitarbeiter des Carlsen-Verlags darauf aufmerksam machte, dass die Comic-Serie Yakari hervorragend für Leseanfänger geeignet sei.

Kinderbuch war zwar damals noch nicht mein Schwerpunkt, aber an das angeregte Gespräch, was aus dieser Bemerkung entstand, erinnere ich mich immer noch.

Es ging um Lesegewohnheiten, Erzähltempo und filmischen Bildschnitt und darum, dass es für einen alten Mann, der mit Tim und Struppi groß geworden ist, kein Vergnügen ist, Mangas zu lesen. Insbesondere letzteres kann ich mittlerweile bestätigen.

Die Jahre zogen ins Land und Yakari erscheint heute nicht mehr bei Carlsen, sondern bei Salleck Publications. Ich finde, der Serie geht es gut dort.

Die Ausstrahlung der Zeichentrickserie im Fernsehen hat die Abenteuer um den kleinen Indianerjunge wieder populär gemacht. Es erschienen Erstlesebücher und Vorlesebücher – doch mich überzeugt davon nichts so sehr wie das Original-Comic. Für Erwachsene mag es sehr ruhig daherkommen, doch für Leseanfänger sind diese Geschichten geradezu genial.

Yakari und das große Abenteuer „Lesen lernen“

Was zeichnet ein gutes Comic für Leseanfänger aus? Wichtig ist, dass jede Textzeile Sinnabschnitte enthält, denn das erleichtert das Lesen ungemein. Bei Yakari sehen die Zeilenumbrüche zum Beispiel ganz vorbildlich so aus:

Fliegen wir schnell los,
den armen Zweibeiner
retten.

Genauso wichtig ist eine gut lesbare Schrift und eine klare Bildsprache. Bei Yakari gehört zu fast jedem Handlungsschritt ein Bild. Das erleichtert es ungeübten Lesern, der Geschichte zu folgen.

Sehr gut gefällt mir auch die abwechslungsreiche Sprache des Comics. Einfache kurze Sätze und längere Sätze mit schwierigen Wörtern wechseln sich ab – je nachdem, wer gerade spricht. So drückt sich Großer Adler, der Herrscher der Tiere, sehr gewählt aus:

Sein Schicksal liegt in eurer
Hand. Die Raben werden euch zu ihm führen.

Ich halte nichts von der Idee, unsicheren Lesern nur zweisilbige Wörter und äußerst kurze Sätze zuzumuten, denn daraus entstehen meist nur langweilige Geschichten mit flachen Charakteren. Wozu soll ein Kind denn lesen lernen, wenn nicht um den Zauber der Geschichten erleben zu können?

Yakari bietet alles, was ein gutes Kinderbuch braucht: Abenteuer, Spannung, Abwechslung und großartige Charaktere. Lest das Original! Die Comics sind meiner Meinung nach besser als alles, was im Zusammenhang mit der Zeichentrickserie Yakari auf den Markt kam.

Mehr Kinder-Comics mit einem ganz anderen Stil könnt Ihr bei Reprodukt entdecken.

Unbedingt ans Herz legen möchte ich Euch einen Besuch im Comic-Museum in Brüssel – auf meinem anderen Blog habe ich schon darüber berichtet: Museumsbesuch im Belgischen Comic-Zentrum

Infos zur Comic-Serie:

Derib & Job
Yakari

derzeit 38 Folgen

erschienen bei
Salleck Publications
Eckhart Schott Verlag

Mehr Tipps für Leseanfänger auf meinem Blog

Weitere Wildwest-Abenteuer für Cowboy- und Indianer-Fans auf meinem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.