Das Kinderverstehbuch

Dachbuch: Sandra Winkler Das Kinderverstehbuch Alles über Schnullerwerfer, Gemüseverweigerer und Matratzenhüpfer

Warum gewinnen kleine Kinder im Memory immer gegen Erwachsene? Was ist so toll daran, den Knopf an der Ampel zu drücken? Warum popeln Kinder so ungehemmt?

Ich gebe zu: Mir, der kinderlosen Kinderbuch-Bloggerin, sind die lieben Kleinen häufig ein Rätsel. Aber ich mag Rätsel! Doch manchmal, zum Beispiel dann, wenn der Schnuller zum dreizehnten Mal auf den Boden fällt, hätte ich schon gerne die Auflösung.

Sandra Winkler hat nicht nur die liebenswertesten Rätsel gesammelt, sondern auch gemeinsam mit Psychologen, Neurologen und Pädagogen nach Erklärungen gesucht. Mit dem Erfahrungsschatz einer Mutter und dem geballten Wissen der Forscher geht sie der Sache auf den Grund und erklärt selbst so obskure Phänomene wie dieses: Warum schlafen Kinder so gerne quer im Bett?

Damit schenkt sie nicht nur Menschen, die gerade mal wieder erfolglos versucht haben, einen Streit unter Geschwistern zu schlichten, Trost und Erkenntnisgewinn. Ob frischgebackene Eltern oder kinderlose Tante: Dieses Buch macht Spaß und bietet reichlich Erkenntnisgewinn!

Jetzt hoffe ich auf eine Fortsetzung: Das Elternverstehbuch. Darin sollten dann so elementare Fragen geklärt werden wie „Warum essen Eltern kalte, angematschte Essensreste ihrer Kinder?“ und „Warum sind die eigenen Kinder grundsätzlich intelligenter?“. Ich, die kinderlose Kinderbuchbloggerin, wäre dankbar!

Angaben zum Buch:

Sandra Winkler
Das Kinderverstehbuch
Alles über Schnullerwerfer, Gemüseverweigerer und Matratzenhüpfer

Illustrationen von Isabel Klett

DTV Verlag

Diese Rezension ist eine Ausnahme! Eigentlich bespreche ich hier nur Bilderbücher und Kinderbücher für Kinder bis 10 Jahre. Und das soll auch so bleiben. Alles andere findet Ihr auf meinem Blog GeschichtenAgentin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.