Draußen vom Walde komme ich her

Knecht Ruprecht »Von drauß vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr.« von Theodor Storm mit Bildern von Klaus Ensikat

Draußen vom Walde komme ich her … bevor wir jetzt alle die nächsten Zeilen des Knecht Ruprecht Gedichts, das wir bestimmt aus unserer Kindheit kennen, laut mitsprechen, sollten wir noch mal einen genauen Blick auf das Buchcover werfen. Kufenbruch – dieser Schlitten kommt heute nicht mehr sehr weit! So liefert uns das Cover bereits einen wichtigen Hinweis: schau genau, welche Geschichte die Bilder erzählen. Auf den ersten Blick wirkt alles…

weiterlesen

Warum lesen schöner ist als fliegen: der höchste Bücherberg der Welt

Bilderbuch über das Lesen: Der höchste Bücherberg der Welt

Warum lesen wir eigentlich? Was gibt es uns, stundenlang auf einem Fleck zu verharren und in ein Buch zu starren? Wir könnten doch zum Beispiel auch lernen zu fliegen. Wäre das nicht eine viel lohnendere Aufgabe? Lukas träumt vom Fliegen. Stundenlang kann er Vögel beobachten und jedes Jahr wünscht er sich zu Weihnachten Flügel, die wirklich funktionieren. Stattdessen bekommt er Spielzeug, mit dem er nur so tun kann, als würde…

weiterlesen

Zählen, sortieren, konzentrieren: Versteckt in der Natur

Versteckt in der Natur - Wimmelbuch

Nicht alles, was im Bilderbuch-Format daher kommt, ist für Kindergartenkinder gedacht. Und Symmetrie macht das Leben nicht immer leichter. Letzteres ist eine Erkenntnis, die mir das Wimmel-Zähl-Entdecker-Buch Versteckt in der Natur von Agnese Baruzzi geschenkt hat. Über ersteres sollte ich unbedingt mal bloggen. Aber nun der Reihe nach – schließlich habe ich hier ein Buch vor mir, dass sehr strukturiert daher kommt. Auf großen Doppelseiten sehen wir Tiere, viele Tiere.…

weiterlesen

Schläfst Du?

Pappbilderbuch mit der Hundebande: Schläfst Du?

Zwei Etagenbetten, acht Hunde, einer davon kann nicht schlafen. Mehr braucht Dorothée de Monfreid nicht, um ihre Geschichte in Gang zu bringen. Was nun folgt ist ein Domino-Effekt. Der erste Hund klettert über alle hinweg um zu einem anderen zu gelangen, der nun ebenfalls wach ist. Manche werden davon wach, andere schnarchen weiter. Es wird vorgelesen, Stofftiere neu sortiert, gekuschelt … was man halt alles so macht, wenn man nicht schlafen…

weiterlesen

Das Wimmelbuch mit Katz & Maus

Wimmelbuch mit Katz und Maus

Rezensionen zu Wimmelbüchern sind ja immer eine spezielle Herausforderung. Erstens, weil das Buch mich dauernd ablenkt. Ständig scheint es mir zuzurufen: schau mal, hast Du das hier schon entdeckt? Zähl doch mal, blätter weiter … los, schau mich an. Wie soll ich bloggen, wenn ein Wimmelbuch neben mir liegt? Zweitens frage ich mich allmählich, was ich zu diesem Genre noch schreiben soll. Wimmelbücher faszinieren und funktionieren – wegschauen geht nicht.…

weiterlesen