Kosmo und Klax – Vorlesegeschichten

Es gibt Kinderbücher, in die muss ich nur kurz rein lesen, und ich kann mir die Reaktion der Kinder sofort vorstellen. Bei den Büchern aus der Reihe Kosmo & Klax ist das so. Ein Absatz gelesen und schon höre ich Kinder kichern und glucksen und sehe, wie sie gebannt zu hören. Die einfachen Geschichten werden sehr linear und exakt am Kinderalltag entlang erzählt. In „M wie Murmel“ aus dem Band…

weiterlesen

Sachbücher für Erstleser, denn Kinder sind immer neugierig!

Buchstaben erkennen, zu Silben zusammensetzen. Aus Silben Wörter formen, dann zu Sätzen zusammensetzen: Wie schwierig Lesen lernen ist, haben Erwachsene meist schon wieder vergessen. Erst, wenn sie einen Erstklässer im Kampf mit dem Text erleben, fällt es ihnen wieder ein. Lesen ist ein anspruchsvoller kognitiver Prozess, der trainiert werden muss. Zum Üben wird meist zu erzählenden Erstlese-Büchern gegriffen. Doch ganz ehrlich: Es gibt nur wenige Autoren, die es schaffen aus…

weiterlesen

Wort für Wort zum ersten Satz: wenn Kinder sprechen lernen

Max badet die Puppe. Lulu schaut zu. Nicki ruht sich aus. Klingt einfach, oder? Für Kinder sind solche Sätze jedoch ein Meilenstein im Spracherwerb. Das Papp-Bilderbuch „Erste Wörter, erste Sätze“ von Helmut Spanner ist voll davon und hilft Kindern, aus Wörtern Sätze zu bilden. Im Mittelpunkt des Geschehens steht eine bunte Truppe kleiner Bären, die genau das tun, was kleine Kinder auch machen: spielen, bewegen, im Haushalt helfen und miteinander…

weiterlesen

Ruhrgebiet mit und für Kinder: Lilly & Nikolas reisen wieder

Reiseziel Ruhrgebiet? Wem das wie eine seltsame Idee vorkommt, der war wahrscheinlich noch nie dort. Im Ruhrgebiet gibt es auf relativ kleiner Fläche eine Vielzahl an Ausflugszielen, Museen, Technikdenkmälern und Sehenswürdigkeiten. Alte Fachwerkstädtchen, Spaßbäder, Parks und Erlebnis-Ausstellungen – die Vielfalt ist groß, Langeweile ausgeschlossen. Genau diese Vielfalt können Kinder ab 9 Jahren im neuen Band aus der Kinderbuch-Serie um Lilly und Nikolas entdecken. Die unermüdlich durch Deutschland reisende Familie –…

weiterlesen

Eine herrlich überdrehte Zeitreise: Pullerpause im Tal der Ahnungslosen

Was für ein Gegensatz: Nach dem stillen, schon fast poetischen Kinderroman „Gertrude grenzenlos“ habe ich „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ gelesen. Bei beiden Kinderbüchern geht es um den Alltag in DDR – aber dann hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf. „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ ist ein überbordender, fast schon überdrehter, actionreicher Spaß. Jobst und seine Mutter sind Zeitreisende. Auf dem Rückweg vom Mittelalter in ihre Zeit machen sie notgedrungen…

weiterlesen