Was geschah in Gutenbergs Werkstatt? Kinderkrimi.

Düstere Neumondnächte, lose Latten im Gartenzaun, durch die Kinder durchschlüpfen können und verborgene Kellerzugänge: „Johannes Gutenberg und die verschwundenen Lettern“ hat alles, was einen guten Kinderkrimi ausmacht. Leser erfahren viel über die Arbeit von Druckern und Buchmalern und über das Leben von Kindern in Gutenbergs Zeit. Doch im Mittelpunkt steht gar nicht mal so sehr die Wissensvermittlung, sondern die äußerst spannend erzählte Geschichte um Klara, Tochter des Buchmalers, und Martin,…

weiterlesen

Kinder entdecken Architektinnen

Meine Liste der guten Gründe, als Erwachsene Kinderbücher zu lesen, umfasst bisher sieben Punkte. Das Kindersachbuch „Frauen bauen. Kinder entdecken Architektinnen“ ergänzt die Aufzählung um einen weiteren guten Grund: Mit Kinderbüchern lernen macht Spaß und auch als Erwachsene lernt man noch viel dazu. Nicht nur beim Thema Dinosaurier, sondern auch bei Kunst und Architektur. Dieses Buch scheint mir ein Ergebnis der museumspädagogischen Arbeit zu sein. Zumindest kommt es mir so…

weiterlesen

Adventskalender für einen Weihnachtsmuffel

Jonathan findet Weihnachten doof. Viel zu viel Trubel, alle sind gestresst und das Christkind gibt es sowieso nicht. Weihnachtslieder gehen ihm auf die Nerven, basteln mag er nicht und die Weihnachtsdeko, die seine Mutter so liebt, steht ihm nur im Weg rum. Kurz: Jonathan ist ein Weihnachtsmuffel, der sogar mich in den Schatten stellt! Jonathan ist zudem der Held des Fensterbild-Adventskalenders „Briefe an den Weihnachtsmuffel“ – das ist wiederum aus…

weiterlesen

Sandor fliegt wieder

Sandor- Der geheime Schwarm. Im neuen Band der Kinderbuch-Serie finden Jendrik und seine Freunde heraus, warum Fledermäuse immer weniger Nahrung finden.

2016 wurde sie von uns mit dem Buchkönig Kinderbuchpreis ausgezeichnet, seit dem hat sich die Kinderbuch-Serie um Sandor, die sprechende Fledermaus mit dem Knick im linken Ohr, prächtig weiter entwickelt. Mit viel Vergnügen habe ich den neuen Band „Sandor und der geheime Schwarm“ gelesen. Ich mag die handfesten und doch vielschichtigen Figuren und den fließenden Übergang zwischen Realität und Phantastik. Auch diesmal bin ich wieder fasziniert, welche Tiefe Dorothea Flechsig…

weiterlesen

Lilly will lesen lernen

Wann ist ein Kind alt genug für ein Haustier? In Lillys Familie gibt es dafür eine klare Regel: Nur wer lesen kann, kann ein Haustier versorgen. Warum? Weil man ja schließlich lesen muss, was auf den Futterpackungen steht! Nicht, dass man Lilly vom Lesen überzeugen müsste. Sie liebt Bücher jetzt schon und kann ihren ersten Schultag kaum erwarten. Doch als ihre größere Schwester Nele so gut lesen kann, dass ihre…

weiterlesen