Was tun bei Angst? Zwei Bücher, die Kindern helfen

Panik vor Hunden, Nervosität beim Vortrag vor der Klasse oder ein ungutes Gefühl, wenn die Eltern nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurück sind: Angst hat bei Kindern (und Erwachsenen*) viele Gesichter. Doch eines bleibt dabei immer gleich: die Art und Weise, wie sie in unserem Gehirn entsteht. Eigentlich ist Angst ein sehr nützlicher Schutzmechanismus, der uns in Alarmbereitschaft versetzt, wenn Gefahr droht. Doch manchmal läuft dieser Mechanismus aus dem Ruder. Dann…

weiterlesen

Mäusejagd in der Pfalz: Reiseführer für Familien und Kinderkrimi in einem

Die Geschwister Lilly und Nikolas reisen wieder: Diesmal folgt Familie Sonnenschein einer Einladung von Freunden nach Kaiserslautern. Der Familienurlaub führt sie daher unter anderem nach Speyer, Deidesheim und Neustadt an der Weinstraße, ins Technoseum, den japanischen Garten und zu Pfälzer Burgen – alles Orte, die ich gut kenne, da sie vor meiner Haustür liegen. Daher ist dieser Band aus der Kinderbuch-Serie für mich weniger ein Ferienabenteuer mit Sachwissen zur Urlaubsregion…

weiterlesen

Flunkergeschichte oder Fakten? Finde es heraus!

Ist es wahr, dass Stechmücken rachsüchtige kleine Biester sind, deren Stiche umso mehr jucken, je mehr man von ihnen vorher erschlagen hat? Spucken Lamas, weil sie dem menschlichen Geruch nicht mögen und sie uns so parfümieren wollen? Oder weil sie ihr Revier verteidigen möchten? Auf jeder Doppelseite stehen sich zwei Erklärungsversuche gegenüber. Die eine Version ist wahr, die andere eine Flunkergeschichte. Aber welche? Die letzte Seite des Bilderbuchs verrät die…

weiterlesen

Der unsichtbare Junge – Mutmach-Geschichte für introvertierte Kinder

Es gibt sie in jeder Schulklasse: stille Kinder, die niemanden auffallen. Die Lehrer kümmern sich zuerst um die Rabauken, die Überflieger und um die, die offen Hilfe einfordern. Für die introvertierten Jungen und Mädchen bleibt häufig zu wenig Raum und Aufmerksamkeit übrig. Der Held dieses Bilderbuches ist so ein in sich gekehrtes Kind. In den Pausen spielt er alleine. Beim Sport wird er nicht in die Mannschaft gewählt. Fast scheint…

weiterlesen

Das Tagebuch von Kuschel, der Killerkatze

Kuschel ist eine ganz normale Hauskatze. So, wie Axel Scheffler sie zeichnet, würde ich sagen: das ist mehr als nur plüschiges Winterfell. Diese Katze steht gut im Futter. Doch auch die wohlgenährteste Katze hat einen Jagdtrieb und den Drang, ihrer Familie stolz ihre Beute zu präsentieren. Okay, okay, hängt mich ruhig auf! Ja, ich hab den Vogel getötet. Du lieber Himmel, ich bin nun mal eine Katze! Der erste Satz…

weiterlesen