Schimpfen ist toll, beleidigen nicht! Der große Schimpfwort-Wettbewerb

Muffelfurz war lange Zeit das beste Schimpfwort, das mir in einem Kinderbuch begegnet ist. Bis ich dann bei Binette Schroeder auf Kakadudeldödler und Kauzquake traf. Doch auch diese äußerst kreativen Schimpfwörter müssen sich jetzt geschlagen geben. Denn der kleine Theo Tapir, Sieger des jährlichen Schimpf-Wettbewerbs, schimpft einfach besser! „Das große Schimpfen“ ist ein Bilderbuch gewordenes Rollenspiel. Wir starten in die Geschichte mit zwei aufgeregt schnatternden Gänsen, die uns wie Sportreporter…

weiterlesen

Monster, die bei uns leben – und wie wir sie los werden

Gerade eben war die Welt noch voller Sonnenschein. Auf einmal sind wir richtig schlecht gelaunt oder stinkwütend oder so hungrig, dass wir nicht mehr wir selbst sind. Das hat jedes Kind schon mal erlebt – aber was ist da eigentlich passiert? Catarina Knüvener weiß es: es sind Monster, die das auslösen. Sie hat sie zusammen mit ihren Kindern entdeckt, beobachtet und gezeichnet. Diese drei Schritte helfen, seltsame oder verstörende Gefühle…

weiterlesen

Medizin als Abenteuer: Der kleine Medicus

Wissenschaft und Forschung, Spannung und Abenteuer, dazu jede Menge Wissen über Medizin und den menschlichen Körper: Fast könnte man meinen, die Kinderbuchreihe „Der kleine Medicus“ wäre angetreten, das Überraschungsei unter den erzählenden Kindersachbüchern zu werden. Nano lernt eher zufällig den berühmten Arzt Dr. X und seine äußerst geniale Assistentin Micro Minitec kennen. Sie leben in einer geheimnisvollen Villa, in der sich ein noch geheimeres Labor befindet, in dem eine Schrumpfmaschine…

weiterlesen

Kunstfresser – Aus dem Leben einer Museumsmotte

Ein Museum ist ein Ort voller Abenteuer! Davon ist Museumsmotte Heribert überzeugt. Seinen Neffen und Nichten erzählt er nicht nur, wie großartig Kunst schmeckt. Er kennt auch die aufregendsten Geschichten über große Künstler, Kunstdiebe und die für eine kleine Motte sehr gefährliche Arbeit der Restauratoren. Zum Entsetzen der Mutter nimmt er Mottenkind Jolinde mit auf einen Ausflug ins Museum. Dort lernt sie nicht nur Kunst aus allen Epochen kennen, sondern…

weiterlesen

Wenn Wünsche wahr werden: Das unsterbliche Nashorn

Buchcover: Das unsterbliche NAshorn. Phantastischer Kinderroman für Mädchen und Jungen ab 10 Jahre. Das Bild zeigt das Buch auf hellem Untergrund, daneben eine farblich passende Lesebrille

Der Kinderroman „Das unsterbliche Nashorn“ ist ein feines Buch für Leserinnen und Leser, die es mögen, wenn sich Realität und phantastische Begebenheiten mischen. Obwohl ein rätselhafter Meteoritenschauer und die dramatische Lebensgeschichte eines Findelkindes im Mittelpunkt stehen, ist es ein eher stilles Buch. Eines, das nach Leser:innen ruft, die sich gerne von einer Geschichte berühren lassen und bereit sind, ihr Raum zur Entfaltung ihrer Magie zu geben. Mit zarter Hand berührt…

weiterlesen