Meine Blogroll Folge 9 – Kinder-Apps: ene, mene mobile

Die schönsten Kinder-Apps: ene, mene, mobileDas Schöne an Bloghausen ist, dass es wirklich zu jedem Thema einen gut gemachten, informativen und inspirierenden Blog gibt. So auch zu dem Thema Kinder-Apps.

Das Schlimme an Erkundungstouren durch Bloghausen ist, dass man wirklich zu jedem Thema einen hübschen, klugen Blog entdeckt, der Lust macht sich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen. So erging es mir mit den Kinder-Apps und dem Blog Ene, mene, mobile.

Genau wie beim Kinderfilm-Blog gebe ich auch diesmal ganz offen zu, dass ich mich mit dem Thema nicht auskenne. Als Erwachsener mit Kinder-Apps rumspielen ist eine lustige Sache, aber einschätzen, wie ein Kind mit der App umgeht, ist noch einmal etwas ganz anderes.

Die Ene-mene-Mädels – so nennen sie sich selbst – wissen Rat. Unterteilt nach Lesen, Lernen, Spielen und nach Altersgruppen stellen sie kurz, knackig und kompetent Apps für Kinder vor. Dann gibt es noch die Kategorie Lieblingsapps, die eine wahre Fundgrube ist.

Und jetzt habe ich Lust, zu spielen! 

Ene, mene, mobile – die schönsten Apps für Kinder findet ihr hier:
http://www.ene-mene-mobile.de/

Alle meine Blog-Empfehlungen findet ihr hier unter dem Schlagwort Blogroll:
http://buchkind-blog.de/tag/blogroll/

3 Kommentare

  1. Danke für’s Vorstellen. Werde mir die Seite für später schon mal merken.

  2. Was kindgerecht ist und dann auch noch Spaß macht, ist eine tolle Erfindung. Und da kann mir auch keine Helikoptermutter erzählen, dass ihr Kind nicht ans Smartphone darf ..
    Top!

    • So sehr ich Papier-Bücher mag: es nützt ja nix, ein künstliches Papier-Biotop zu erschaffen. Daher: ran an die Apps 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.