Kinder entdecken Architektinnen

Frauen bauen. Ein Buch zum Kennenlernen von Architektinnen.

Meine Liste der guten Gründe, als Erwachsene Kinderbücher zu lesen, umfasst bisher sieben Punkte. Das Kindersachbuch „Frauen bauen. Kinder entdecken Architektinnen“ ergänzt die Aufzählung um einen weiteren guten Grund: Mit Kinderbüchern lernen macht Spaß und auch als Erwachsene lernt man noch viel dazu. Nicht nur beim Thema Dinosaurier, sondern auch bei Kunst und Architektur.

Dieses Buch scheint mir ein Ergebnis der museumspädagogischen Arbeit zu sein. Zumindest kommt es mir so vor, als sei dem Autor sehr bewusst, dass die Aufmerksamkeitsspanne von Kindern recht kurz sein kann. Also muss ich mir zuerst überlegen, welche Fakten ich vermitteln will, und was der Aufhänger dafür sein könnte. Es gilt diese eine Besonderheit zu finden, die Kinder neugierig auf den Rest der Geschichte macht. Das gelingt Arne Winkelmann und der Illustratorin Kitty Kahane sehr gut!

Folgende Architektinnen werden in dem Buch vorgestellt:

  • Gae Aulenti – Musée d’Orsay
  • Galina Balaschowa – Raumkapsel Mir
  • Lina Bo Bardi – Kunstmuseum MASP
  • Eileen Gray – Villa E.1027
  • Zaha Hadid – Phaeno
  • Francine Houben – Hochhaus Fiftywodedegrees
  • Francoise-Hélène Jourda – Zac Pajol
  • Margarete Schütte-Lihotzky – Frankfurter Küche
  • Martha Schwartz – Grand Canal Square
  • Kazuyo Sejima – Zollverein Kubus
  • Lotte Stam-Beese – Stadtteil Pendrecht
  • Benedetta Tagliabue – Santa Caterina Markt

Kurz, knackig und trotzdem abwechslungsreich wird erzählt, wie die Kindheit der Architektinnen verlief und wie es dazu kam, dass sie diesen Beruf ergriffen haben. Recht schnell kommt der Text zu dem, was fasziniert: den Entwürfen und Gebäuden. Durch das Zusammenspiel von Text und Bild wird sehr griffig herausgearbeitet, was an den Gebäuden so einzigartig ist, dass sie in die Architekturgeschichte eingegangen sind.

Nur das Layout des Buches hat mich zur Verzweiflung gebracht. Eine große, fette Schrift allein erzeugt nun mal keine gute Lesbarkeit. Es fehlen klar abgegrenzte Absätze. Die Größe der Bilder variiert ständig, ein Rhythmus ist nicht zu erkennen. Auch die Anordnung der Bildunterschriften springt. Das macht das Lesen leider etwas anstrengend. Gelohnt hat es sich aber auf jeden Fall!

Infos zum Kindersachbuch:

Arne Winkelmann – Text
Kitty Kahane – Illustrationen

Frauen bauen.
Kinder entdecken Architektinnen.

Antaeus Verlag

Rezension bei Baunetz.

Architektur für Kinder – Rezensionen zu Büchern aus dem Antaeus Verlag auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.