Vom Maulwurf, der fliegen wollte

Der Maulwurf, der fliegen wollte Bilderbuch

Abflug!

Das nenne ich mal eine klare Ansage:

„Ich will fliegen!“ sagt der Maulwurf, der so klein ist wie ein Eichenblatt.

Ich finde das sehr sympathisch, wie der kleine Maulwurf durch die gemütliche Familienhöhle hüpft, als wollte er den weiten Himmel erreichen. Die ernüchternde Stimme der Vernunft ertönt jedoch sofort:

„Wir leben unter der Erde“, sagt seine Mutter. „Wir fliegen nicht.“
„Dann bin ich ein Erdvogel“, sagt der Maulwurf leise.

Wie jedes Kind will der kleine Maulwurf die Welt selbst erkunden. Er zieht los und erzählt anderen Tieren von seinem Herzenswunsch. Die Reaktionen reichen von Unverständnis über Spott bis hin zur Arroganz. Ganz besonders eindrucksvoll sind die Antworten des Hahns „Ich versuche das schon seit Jahren erfolglos, also lernst Du das auch nie“ und des Storchs „Fliegen ist eine hohe Kunst, für die Du nicht geschaffen bist“. Erst die Eule weiß Rat, wie ein blinder kleiner Maulwurf ohne Flügel sich in die Lüfte erheben kann. Mit dieser besonderen Technik wird der kleine Maulwurf immer und überall fliegen können – auch unter der Erde.

Die Bilder, die Eva Muggenthaler gemalt hat, stecken voller witziger Details, kommen aber etwas schnodderig daher. Manch ein Erwachsener mag vor dem Stil zurückschrecken, aber glaubt mir: Kinder sehen das anders. Jedes Kind ist ein Künstler und durchaus in der Lage, sich auf nicht so ganz realistische Bilder seinen Reim zu machen. Das Buch ist eine Einladung, sich mit Hilfe der Sinne und der Phantasie in die Lüfte zu erheben und die Welt zu bereisen.

Infos zum Buch:
Oliver Scherz und Eva Muggenthaler
Der kleine Erdvogel
Bilderbuch
empfohlen ab 4 Jahren
Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-79523-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.