Warum leben Waldtiere in der Stadt?

In meinem Biologie-Schulbuch stand, dass die Amsel ein scheuer Waldvogel sei. Das ist längst Geschichte. Heute leben in der Stadt Raubvögel, Füchse, Eichhörnchen und viele andere wilde Tiere. Wie es dazu kam, schildert das Bilderbuch „Im Wald wird es eng“ mit wenig Text und detailreichen Bildern. Dafür wurde die Geschichte in drei Erzählebenen aufgeteilt. Wir beginnen im Wald, in der Försterhütte, die von einem Naturidyll umgeben ist. Hier leben Hirsche,…

weiterlesen

Amelie streikt: eine Ameise sucht ihren Weg

Fleißig wie eine Ameise. Mit diesem Ideal wächst Amelie auf. In einem Ameisenbau gibt es schließlich immer etwas zu tun: Futter sammeln, Baumaterial in den Ameisenhügel tragen, sich um die Eier der Ameisenkönigin kümmern. Jede Ameise hat ihre Aufgabe und weiß genau, was sie zur Gemeinschaft beizutragen hat. Spielen, trödeln, den eigenen Gedanken nachhängen – das kennen Ameisen nicht. Das Leben im Ameisenstaat hat aber auch seine guten Seiten. Wenn…

weiterlesen

Authentische Landwirtschaft für Kinder erklärt

Landwirtschaft für Kinder erklärt.

Traktoren sind groß und rot, Kühe machen Muh und Schweine stehen sauber im Stall – es gibt immer noch Bauernhofbücher für Kinder, die genau diesen Eindruck vermitteln. Auf jeden Fall merkt man den meisten Büchern an, dass sie für Stadtkinder geschrieben wurden. Sie vermitteln zwar auch Wissen über Landwirtschaft, aber eingepackt in eine dicke Schicht Bauernhof-Idylle. Einen etwas anderen Weg der Wissensvermittlung schlägt das Buch „Marike und Julius entdecken den…

weiterlesen

Sandor fliegt wieder

Sandor- Der geheime Schwarm. Im neuen Band der Kinderbuch-Serie finden Jendrik und seine Freunde heraus, warum Fledermäuse immer weniger Nahrung finden.

2016 wurde sie von uns mit dem Buchkönig Kinderbuchpreis ausgezeichnet, seit dem hat sich die Kinderbuch-Serie um Sandor, die sprechende Fledermaus mit dem Knick im linken Ohr, prächtig weiter entwickelt. Mit viel Vergnügen habe ich den neuen Band „Sandor und der geheime Schwarm“ gelesen. Ich mag die handfesten und doch vielschichtigen Figuren und den fließenden Übergang zwischen Realität und Phantastik. Auch diesmal bin ich wieder fasziniert, welche Tiefe Dorothea Flechsig…

weiterlesen

Hahn Theodor will König sein

Wer eine Krone hat, ist König. Das glaubt zumindest Hahn Theodor, als er eine verbeulte Metallkrone findet. Die Hühner sind schlauer: Als König wird man geboren. In ganz seltenen Fällen kann man auch gewählt werden. Also zieht Hahn Theodor in den Wahlkampf. Von Demokratie hat er wohl noch nie etwas gehört, doch für die Bedürfnisse seiner Wähler zeigt er ein gutes Gespür. Den Schweinen verspricht er, nicht mehr um 5…

weiterlesen