Zählen, sortieren, konzentrieren: Versteckt in der Natur

Versteckt in der Natur - WimmelbuchNicht alles, was im Bilderbuch-Format daher kommt, ist für Kindergartenkinder gedacht. Und Symmetrie macht das Leben nicht immer leichter.

Letzteres ist eine Erkenntnis, die mir das Wimmel-Zähl-Entdecker-Buch Versteckt in der Natur von Agnese Baruzzi geschenkt hat. Über ersteres sollte ich unbedingt mal bloggen.

Aber nun der Reihe nach – schließlich habe ich hier ein Buch vor mir, dass sehr strukturiert daher kommt.

Auf großen Doppelseiten sehen wir Tiere, viele Tiere. Um genau zu sein: sehr, sehr viele Tiere, die aber nicht durcheinander wimmeln, sondern sehr strukturiert angeordnet sind.

Diese gilt es zu entdecken und zu zählen. Dabei gibt sich das großformatige Bilderbuch nicht mit Kleinkram ab. Die größte Zahl ist 233 – das verrät mir die Auflösung am Ende des Buchs.

Gerade die sehr symmetrische Anordnung der Bildelemente war für mich eine besondere Herausforderung. Sobald mein Auge die Struktur kannte, begann der Blick abzugleiten. Mein Hirn hatte das gesamte Motiv als bekannt abgespeichert und war nicht mehr bereit, sich mit den Details zu beschäftigen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass Kinder die Illustrationen anders betrachten als ich das mit geübten Erwachsenen-Blick tue.

Doch welche Kinder haben Spaß daran, so lange zu suchen und zu zählen? Diese Kinder gibt es. Sie können sich zum Beispiel lange damit beschäftigen, ihre Steine-Sammlung immer wieder neu zu sortieren – nach Farbe, nach Größe, nach Form, nach Fundort … Für solch kleine Nerds ist Versteckt in der Natur das perfekte Buch.

Das Bilderbuchformat lässt vermuten, dass sich das Buch an Vorschulkinder richtet, die die Welt der Zahlen erkunden. Doch zum Zählen lernen dürfte es eher weniger geeignet sein. Außer, Kinder verschiedener Altersgruppen entdecken es gemeinsam. Dann könnten sich die jüngeren Kinder um die kleinen Zahlen kümmern und die älteren den Zahlenraum jenseits der 50 erkunden. Es sind wahrlich genug Tiere für alle da!

Weitere Infos zum Buch:

Agnese Baruzzi

Versteckt in der Natur
Tierischer Zählspaß für kleine Entdecker

laut Verlag empfohlen ab 6 Jahren
(ich meine: das hängt diesmal ganz besonders vom Kind ab)

Bachem Verlag

Rezension auf dem Blog von Nele Handwerker. In der Kinderbibliothek findet ihr eine gute Analyse samt kritischer Anmerkung zur Altersangabe zum baugleichen Buch Versteckt im Labyrinth.

Versteckt in der Natur - Wimmelbuch

Weil es so schön ist: das Cover noch mal in groß.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.