Die Bremer Stadtmusikanten – wie es heute sein könnte

Kinderbuch: Die Bremer Stadtmusikanten - was wirklich geschah: Oskar ganz nach oben. Von Gerlis Zillgens und Katja Jäger Was schreibe ich in diesem Fall zuerst: das mir das Kinderbuch Die Bremer Stadtmusikanten – was wirklich geschah: Oskar ganz nach oben mit seinem Witz und dem Anknüpfen an den Kinderalltag heute gefallen hat?

Oder beginne ich lieber mit der persönlichen Anekdote zu dem Buch?

Märchen verleiten zum Geschichten erzählen. Gerlis Zillgens würde mir da sicherlich zustimmen. Jedes Märchen steckt voller Details, Charakteren, Wünschen und Werten – gerade das macht Märchen zu komplexen, unsterblichen Geschichten, die immer wieder, immer weiter erzählt werden wollen.

In jedem Märchen finden wir eine ganze Welt an Nebenfiguren, die ihre eigenen Geschichten erzählen könnten. Leider kommen sie nur selten zu Wort. Schade eigentlich.

Ich glaube, ich beginne daher mit der Nebenhandlung, meiner Anekdote.

Und die beginnt mit Nebenfiguren aus einem Märchen und diesem Buch: Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung. Der Froschkönig – was wirklich geschah.

Was halten Märchenfiguren von ihrer Geschichte?

Einerseits bin ich bei Märchen Puristin. Ich mag sie so, wie sie überliefert worden sind. Andererseits freue ich ich immer riesig, wenn ich in einem Buch oder Film eine Anspielung auf ein Märchen entdecke.

Gerlis Zillgens ging schon in ihrem ersten Buch Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung
Der Froschkönig – was wirklich geschah einen ganz anderen Weg. Sie transportiert die Handlung nicht nur in eine andere, modernere Zeit und sie lässt nicht nur die Nebenfiguren zu Wort kommen – sie hinterfragt schlicht und einfach auf witzige und tiefsinnige Art die ganze Geschichte. Dabei geht sie von der einfachen Frage aus: wollte der Froschkönig überhaupt in einen Prinzen verwandelt werden?

Er wollte nicht, denn er findet weiße, dünne Menschenbeine eklig und vermisst seine Kinder, Hipp und Hopp. Von diesen beiden Figuren war ich so begeistert, dass ich sofort dachte: das muss eine Kinderbuch-Reihe werden. Daraus entstand eine Gespräch mit der Autorin auf Facebook – warum gibt es eigentlich keine Frösche bei den Bremer Stadtmusikanten?

Nun, ich hätte meine Glaskugel etwas besser polieren sollen: zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass es einen zweiten Band geben wird und dass darin tatsächlich die Bremer Stadtmusikanten einen Star-Auftritt haben werden. Nur Hipp und Hopp, die kommen nicht darin vor.

Macht nichts, denn dafür gibt es Oskar.

Die Bremer Stadtmusikanten – eine Rentner-Gang

Weil seine Eltern beruflich in ein anderes Land reisen müssen, zieht der kleine Hund Oskar zu seinem Opa nach Bremen. Opa und seine Freunde sind, seit sie unfreiwillig Rentner geworden sind, sehr seltsam geworden. Das stört Oskar nicht. Nur mit der Schule gibt es Probleme.

Oskar findet zwar mit dem Pudelmädchen Tiramisu eine ganz großartige, eigensinnige neue Freundin – aber er wird auch von zwei Rabauken aus seiner Klasse gemobbt. Das führt zu Verwicklungen, Abenteuern, Slapstick und letztlich zu einem fulminanten Auftritt der Bremer Stadtmusikanten, die zeigen dürfen, was sie noch drauf haben.

Im Vergleich zum ersten Buch tritt hier das Märchen erst mal weiter in den Hintergrund. Das gibt mehr Raum für ganz normales Kinderleben, für die Ausarbeitung der Charaktere und für die Freundschaft zwischen Oskar und dem Pudelmädchen Tiramisu.

Eine wirklich schöne Weiterentwicklung der Buch-Idee. Soll ich nun meine Glaskugel befragen, ob es einen dritten Band geben wird? Ich glaube, ich lasse mich lieber überraschen!

Weitere Infos zum Buch:

Gerlis Zillgens -Text
Katja Jäger – Illustrationen

Oskar ganz nach oben
Die Bremer Stadtmusikanten – was wirklich geschah

Südpol Verlag
ISBN 978-3-943086-53-9

Leseprobe hier beim Verlag

Ausführliche Rezension in der Familienbücherei.

Die Bremer Stadtmusikanten, gezeichnet von Katja Jäger. Eine vitale Rentner-Gang.

Die Bremer Stadtmusikanten, gezeichnet von Katja Jäger. Eine vitale Rentner-Band mit großen Tourplänen.

 

Habt Ihr Lust auf ungewöhnliche Märchen-Adaptionen?

Märchen neu und weiter erzählt – weitere Buchtipps, nicht nur für Kinder:

Eine dunkle und grimmige Geschichte – Kinderbuch

Grimm von Christoph Marzi – Fantasy All-Age

Die verflixten sieben Geißlein – Bilderbuch

Habt Ihr noch mehr Buchempfehlungen? Ich ergänze die Liste gerne!

 

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Pingback:Rezension: Die Bremer Stadtmusikanten - was wirklich geschah - Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.