Ein Tag im Schnee – Bilderbuch-Klassiker

Bilderbuch-KLassiker: Ezra Jack Keats - Ein Tag im Schnee

Der Zauber des ersten Schnees beginnt schon morgens in der Wohnung. Ein kleines Kind steht am Fenster und freut sich: Endlich hat es geschneit und alles ist weiß!

Was folgt, ist ein im positiven Sinne einfaches Alltagsabenteuer. Das Kind stürmt hinaus und beginnt, den Schnee mit allen Sinnen zu erleben. Das knirschende Geräusch unter den Füßen, Spuren und Schneeengel machen, mit einem Stock gegen einen Baum schlagen und sich vom Schnee berieseln lassen … Nur für die Schneeballschlacht mit den Jugendlichen ist Peter noch zu klein. Das macht aber nichts, denn es gibt noch so viel zu erleben!

Alle Spiele im Schnee lassen sich ohne Material umsetzen. Hier gibt es keine Suche nach der perfekten Karotte für den Schneemann und auch keine Schlitten. Nur ein Kind und ganz viel Schnee. Selbst der Spielort ist einfach nur die Straße vor der Haustür in der Stadt. Damit zeigt das Bilderbuch nur Erlebnisse, die jeder Junge und jedes Mädchen machen kann.

Auch die Bilder sind schlichte Collagen, mit großen Farbflächen und auf das wesentliche reduzierten Bildmotiven. Dank der klaren Illustrationen und dem ruhigen Erzähltempo eignet sich das Buch auch schon für die Jüngsten.

„Ein Tag im Schnee“ ist ein unaufgeregter, zeitlos schöner Bilderbuch-Klassiker. Trotzdem sorgte er damals für Aufregung: Ezra Jack Keats war in den 60er Jahren einer der ersten Kinderbuchautoren, die multikulturelle Stadtszenen mit einem schwarzen Hauptprotagonisten schilderten. Das Blogger-Team von Buuu.ch erzählt euch mehr darüber!


Infos zum Bilderbuch:

Ezra Jack Keats
Ein Tag im Schnee


Empfohlen für Kinder ab 3 Jahren (oder ein wenig früher)

Carl Auer Kids


Mehr aus der Reihe Carl-Auer-Kids auf meinem Blog: Was tun bei Angst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.