Plingpling – eine kleine Triangel und ein großes Orchester

Bilderbuch Plingpling flippt aus! Wie die kleine Triangel im Orchester groß rauskommtErst ist Plingpling, die kleine Triangel schwer frustriert. Dann durchlebt sie einen Gefühlsausbruch, den ihr keiner zugetraut hätte. Sie tobt, wütet, macht Lärm – mitten im Konzert. Alle anderen haben Soli, bekommen Sonderapplaus und sie macht nur Pling. Manchmal auch Plingpling. Das ist doch nicht fair! Da muss man ausflippen!

Später nach dem Auftritt kommen Geige, Klavier und Harfe zu ihr ins Zimmer. Sie erzählen darüber, wie ein Konzert erst durch das Miteinander entstehen kann, und darüber, dass jedes einzelne Instrument für das große Ganze wichtig ist. Beim nächsten Konzert tritt die kleine Triangel mit einem neuen Selbstbewusstsein auf und erst ihr einzigartiger Klang macht das Musikstück perfekt.

Eine kleine Triangel mit großen Gefühlen

Was für ein Bilderbuch. Was da alles enthalten ist: große Emotionen und der Umgang damit. Erstes Musizieren, Klänge und Rhythmen erfahren. Das Miteinander üben, sich an eine Gemeinschaft anpassen. Eine kleine Einführung in die Musikinstrumente, ein Rundgang durch das Orchester. Aber vor allem besticht das Buch mit einer durch und durch sympathischen Hauptfigur – einer kleinen Triangel mit großen Gefühlen.

Nur ein Dreieck? Von wegen!

Ich gebe gerne zu, dass ich beim ersten Durchblättern des Bilderbuchs die Illustrationen als Manko empfand. Selbst schuld, wenn man nur schnell mal reinschauen will und sich nicht auf die Geschichte einlässt! Die Illustrationen sind ungewohnt expressiv, aber sie lassen alle Instrumente lebendig werden. Zudem zeichnen sie sich durch eine Liebe zum Detail und dezenten Humor aus. Allein wie der Kontrabass aus dem Flugzeugen oben herausragt, weil er so viel größer ist als alle anderen Musikinstrumente!

Selbst Kinderfragen in der Art, wie denn bitte schön eine Harfe eine Hotelzimmertür öffnen könnte, werden beantwortet. Perspektivisch korrekt sehen wir knuffig kleine Hände an der Tür, die von dem großen Saiteninstrument aufgeschoben wird. Zeichnerisch betrachtet ist eine Triangel eigentlich nur ein Dreieck, aber diese hier lebt, schmollt, zweifelt, schreit, tobt und hört auch mal ganz leise zu.

Plingpling flippt aus ist ein Bilderbuch, auf dass man sich erst mal einlassen muss, und dass einen dann sehr schnell in seinen Bann zieht. Gelungen! Die Triangel ist eines der ersten Instrumente, das ein Kind alleine spielen kann. Ich werde sie nie wieder wie früher anschauen können!

Angaben zum Bilderbuch:
Mone Seidel

Plingpling flippt aus!
Wie die kleine Triangel im Orchester groß rauskommt

Seemann Henschel Verlag

 

Mehr zum Thema:

Orchester für Kinder erklärt – dazu findet Ihr hier einen Bilderbuchtipp von mir.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.