Sachbücher für Erstleser, denn Kinder sind immer neugierig!

Sachbuch Erstleser: Unsere Erde

Buchstaben erkennen, zu Silben zusammensetzen. Aus Silben Wörter formen, dann zu Sätzen zusammensetzen: Wie schwierig Lesen lernen ist, haben Erwachsene meist schon wieder vergessen. Erst, wenn sie einen Erstklässer im Kampf mit dem Text erleben, fällt es ihnen wieder ein.

Lesen ist ein anspruchsvoller kognitiver Prozess, der trainiert werden muss. Zum Üben wird meist zu erzählenden Erstlese-Büchern gegriffen. Doch ganz ehrlich: Es gibt nur wenige Autoren, die es schaffen aus Sätzen wie „Lina und Paul spielen Ball.“ eine interessante Geschichte zu konstruieren. Die meisten Bücher für Erstleser bleiben deutlich hinter dem zurück, was Kindern aus Zeichentrickfilmen oder gemeinsamen Vorlesestunden kennen. Kein Wunder, dass da die Motivation zum Lesen üben schwindet!

Wer schon einmal beobachtet hat, wie Kinder am Frühstückstisch hochkonzentriert den Text auf der Müslipackung entziffern, weiß: wenn Leseanfänger etwas wirklich wissen wollen, dann werden sie es auch lesen! Die Wahl des richtigen Buchs hilft.

Genau hier setzen Sachbücher für Erstleser an. Auf dem Blog Kinderbuch-Detektive werden verschiedene Reihen vorgestellt und auch erklärt, wie und warum das Konzept funktioniert. Ich möchte es anhand eines Text-Zitats aus dem Buch „Erstes Lesen – unsere Erde“ zeigen:

„Die ersten Lebewesen waren Einzeller.
Sie entwickelten sich im Wasser.
Einzeller sind winzig klein
und bestehen nur aus einer Zelle.
Ein Mensch besteht aus 100 Billionen Zellen.“

WAS IST WAS Erstes Lesen – Unsere Erde

Kurze Zeilen und Sätze, einfache Sprache – aber viel Informationen! Dazu eine Fibelschrift, wie sie in der Schule verwendet wird, und drumherum viele Bilder, die miterzählen. All das erleichtert das Lesen üben ungemein!

Sachbücher für Erstleser – weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.