Schüttel den Apfelbaum

Schüttel den Apfelbaum. Interaktives Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren

Immer, wenn ich fest glaube, dass es bei Pappbilderbüchern keine neuen Ansätze und Ideen mehr geben kann, kommt so etwas daher wie dieses unglaublich witzige, charmante, spaßige, interaktive und absolut kindgerechte Bilderbuch „Schüttel den Apfelbaum“ von Nico Sternbaum. Jede Mini-Geschichte wird über zwei Doppelseiten erzählt. Da gibt es eine Pusteblume und die Frage, wie weit wohl der Samen fliegen würde? Vielleicht könnte das Kind ja mal kräftig pusten? Natürlich kann…

weiterlesen

Bruder Jakob – mehrsprachig und zum Blättern

Bruder Jakob, Bruder Jakob, dormez-vous? Morning bells are ringing, Suona le campane, gün doğdu, gün doğdu. So würde es klingen, wenn man von jeder Doppelseite aus dem Papp-Bilderbuch „Bruder Jakob“ genau eine Zeile singen würde: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch und Türkisch. Allerdings wird das gemeinsame Singen durch Pausen ausgebremst werden, denn es gibt einiges landestypisches zu entdecken: französischen Milchkaffee, deutsche Gartenzwerge, britischen Adel, italienische Gondeln, türkische Teppiche und immer ein Eichhörnchen.…

weiterlesen

Die Spinne Lilo

Pappbilderbuch Spinne Lilo

Gleich in der zweiten kleinen Geschichte wirst Du eingeladen, diese kleine Spinne auf die Hand zu nehmen, Freundschaft mit ihr zu schließen und dieses kleine, zarte Kitzeln zu spüren. Könntest Du das? Max, Lilos bester Freund, kann das. Er nimmt Lilo auch gerne auf seinem Dreirad mit und die kleine Spinne genießt den Fahrtwind. Auch die anderen kleinen Kapitel in diesem Pappbilderbuch laden zum Beobachten ein, zum Erfahren und zum sinnlichen…

weiterlesen

Mika kann das ganz allein – Pappbilderbuch

Pappbilderbuch Mika kann das ganz alleine

Schaut her, was Mika schon alles kann: Laufrad fahren samt hinfallen und weiterfahren, auf einer Mauer balancieren und in Papas Arme springen, sich anziehen und daraus ein Verkleidungsspiel machen. All das und noch viel mehr kann Mika schon ganz alleine. Das Kind, dass dieses Pappbilderbuch mit seinen einfachen Bildergeschichten vorgelesen bekommt, kann dabei auch schon etwas ganz alleine machen: es kann sich anhand der Bilder auf der ersten Seite seine…

weiterlesen

Kleine Eule ganz allein – Bilderbuch-Klassiker

Ein Phänomen: es gibt Bilderbücher, die im Laufe der Jahre immer jünger werden. Ganz auffällig ist diese Verjüngung für mich bei den Wimmelbilderbüchern gewesen, die Ende der 80er Jahre, als ich meine Buchhandelsausbildung machte, für Kinder ab 4 Jahren empfohlen wurde. Nun liegt die Altersempfehlung bei zwei bis drei Jahren. Die kleine Eule aus diesem Bilderbuch hat sich nur ein klein wenig verjüngt – von empfohlen ab 4 Jahren auf empfohlen…

weiterlesen

Erste Geschichten aus dem Waldkindergarten – Pappbilderbuch

Erste Geschichten aus dem Waldkindergarten Pappbilderbuch

Waldkindergarten – das heißt vor allen Dingen draußen spielen und die Natur entdecken. Also etwas, das jedes kleine Kind in irgendeiner Form erlebt. Damit sind die „Geschichten aus dem Waldkindergarten“ von Luise Holthausen nicht nur für Kinder geeignet, die diese besondere Art Kindergarten besuchen, sondern für alle Kinder, die sich freuen, wenn sie zum Beispiel eine Schnecke entdecken. Womit wir auch gleich bei meiner Lieblingsepisode wären: „Ein Haus für die…

weiterlesen

Kind und Katze – Pappbilderbuch

Kind und Katze verbringen gemeinsam den Tag . Papp-Bilderbuch für die ganz Kleinen

Kind und Katze erleben gemeinsam den Tag: Das Kind reibt sich beim Aufstehen die Augen – die Katze streckt sich. Die Katze putzt sich – das Kind badet. Das Kind stapelt Bauklötze aufeinander – die Katze schubst Bauklötze durch das Kinderzimmer. „Kind und Katze“ ist das passende Bilderbuch für alle Familien, die hoffen dass ihre Katze und das Baby gut miteinander auskommen werden. Ganz dezent zeigt dieses Pappbilderbuch den Kindern,…

weiterlesen

Hilde Heyduck-Huth – Weihnachten anno 1971

Pappbilderbuch von Hilde Heyduck-Huth: Weihnachten. Ein Klassiker

1971 – da war ich gerade drei Jahre alt – erschien „Weihnachten“ von Hilde Heyduck-Huth zum ersten Mal. 2012 hat der Atlantis Verlag diesen Klassiker neu aufgelegt. Ich meine, ich hätte das Bilderbuch zuletzt im Programm des Ravensburger Verlags gesehen, bin mir aber nicht ganz sicher. Vielleicht wisst Ihr das? Auf jeden Fall schön, dass es wieder da ist! Im Gedächtnis geblieben ist mir dieser Klassiker einmal wegen seiner wunderbar warmen Farben,…

weiterlesen

Monster unter dem Bett: Es gibt keine Kinder

Pappbilderbuch Es gibt keine Kinder sagt die Monster-Mama

In diesem Kinderzimmer leben tatsächlich Monster unter dem Bett. Morgens, wenn es hell wird, müssen kleine Monster schlafen gehen. Aber dieses kleine Monster fürchtet sich – was ist, wenn es doch Kinder gibt? „Es gibt keine Kinder!“ antwortet die Monster-Mama und deckt ihr Mini-Monster, das in einem Spielzeug-LKW unter dem Hochbett schläft, zu. Während die Monster friedlich schlafen, können die Leser den Tagesablauf im Kinderzimmer beobachten. Abends, wenn es dunkel…

weiterlesen

Kult-Kuh Lieselotte

Kult-Kuh Lieselotte: Wer versteckt sich? Pappbilderbuch

Die Kuh Lieselotte macht das, was sie am liebsten macht: neugierig sein und dafür sorgen, dass ihr nicht langweilig ist. „Lieselotte spielt mit ihren Freunden verstecken. Wer versteckt sich da, Lieselotte?“ Die Auflösung gibt es immer hinter einer Aufklappseite. So nach und nach kommen alle alten Bekannten aus den Bilderbüchern zum Vorschein. Nur der Postbote fehlt diesmal.   Die Kuh Lieselotte – schon für die Kleinen?   Es hat seinen…

weiterlesen