Wort für Wort zum ersten Satz: wenn Kinder sprechen lernen

Max badet die Puppe. Lulu schaut zu. Nicki ruht sich aus. Klingt einfach, oder? Für Kinder sind solche Sätze jedoch ein Meilenstein im Spracherwerb. Das Papp-Bilderbuch „Erste Wörter, erste Sätze“ von Helmut Spanner ist voll davon und hilft Kindern, aus Wörtern Sätze zu bilden. Im Mittelpunkt des Geschehens steht eine bunte Truppe kleiner Bären, die genau das tun, was kleine Kinder auch machen: spielen, bewegen, im Haushalt helfen und miteinander…

weiterlesen

Pappbilderbücher haben es in sich

Gibt man einem Baby ein Pappbilderbuch in die Hand, wird es sich damit beschäftigen – so, wie mit jedem anderen Gegenstand auch. Es wird das Buch drehen und wenden, die Seiten bewegen und blättern und die Ecken in den Mund nehmen. Wenn dann noch der Erwachsene auf das Geschehen reagiert, sich offensichtlich freut und mit dem Kind spricht, dann wird auch das Baby sich freuen, strahlen und vor sich hinglucksen.…

weiterlesen

Schläfst Du?

Pappbilderbuch mit der Hundebande: Schläfst Du?

Zwei Etagenbetten, acht Hunde, einer davon kann nicht schlafen. Mehr braucht Dorothée de Monfreid nicht, um ihre Geschichte in Gang zu bringen. Was nun folgt ist ein Domino-Effekt. Der erste Hund klettert über alle hinweg um zu einem anderen zu gelangen, der nun ebenfalls wach ist. Manche werden davon wach, andere schnarchen weiter. Es wird vorgelesen, Stofftiere neu sortiert, gekuschelt … was man halt alles so macht, wenn man nicht schlafen…

weiterlesen

Gegensätze lernen mit einem Pappbilderbuch

Pappbilderbuch Gegensätze

Der laute Löwe und der leise Schmetterling, die große Giraffe und der kleine Vogel: mit solchen Gegensätzen lernen Kinder die Welt beschreiben und verstehen. Ein Pappbilderbuch hilft dabei, denn es zeigt das, was das Kind im Alltag sieht und einordnen lernen muss. Gleichzeitig unterstützt es den Spracherwerb – aber das wisst ihr ja alles schon, das muss ich jetzt nicht wirklich alles noch mal aufzählen. Genau solche Gegensatzpaare findet ihr…

weiterlesen

Pip und Posy

Pappbilderbuch Pip und Posy von Axel Scheffler

Alle Vorleser, die von Bobo Siebenschläfer genervt sind, sollten mal einen Blick auf die Pappbilderbücher Pip und Posy von Axel Scheffler werfen: Geschichten direkt aus dem Kinderalltag, auf Augenhöhe erzählt. Augenhöhe meine ich sehr wörtlich. Die entsteht einmal durch die Themen: Ein Luftballon fliegt weg, ein für das Einschlafen wichtiges Kuscheltier fehlt, ein neuer Freund muss in die vertrauten Spiele integriert werden. Die Augenhöhe entsteht aber auch durch die Perspektive…

weiterlesen