Ein Fahrstuhl fasst die ganze Welt

Eigentlich ist ein Fahrstuhl ein seltsamer Ort: Voll mit Menschen, die sich weder in die Augen schauen noch miteinander reden. Außer es fahren Kinder und Tiere mit! Dann verläuft die Fahrt ganz anders. Von beidem gibt es genug im Bilderbuch »Die lange Reise im Fahrstuhl«. Im 20. Stock steigt eine fünfköpfige Familie ein, im 18. eine feine Dame, im 17. ein Musiker samt Hund. Der Clou: Jeder von Ihnen kommt…

weiterlesen

Mein bester Freund wurde eingeladen – ich nicht!

Kindergeburtstage können eine komplizierte Angelegenheit sein. Wer wird eingeladen – und wer nicht? Wie sehr das Freundschaften belasten kann, wurde schon häufiger erzählt. Doch die Geschichte von Flapps, der Fledermaus, und Mark, dem Wurm, hat mehr als eine unerwartete Wendung und stellt viele gute Fragen. Mark wird, anscheinend etwas unerwartet, zum Flattervogelfest eingeladen. Darauf ist er mächtig stolz. Seine Freundin Flapps hat keine Einladung erhalten. Die einfachste Erklärung: Sie ist…

weiterlesen

Hahn Theodor will König sein

Wer eine Krone hat, ist König. Das glaubt zumindest Hahn Theodor, als er eine verbeulte Metallkrone findet. Die Hühner sind schlauer: Als König wird man geboren. In ganz seltenen Fällen kann man auch gewählt werden. Also zieht Hahn Theodor in den Wahlkampf. Von Demokratie hat er wohl noch nie etwas gehört, doch für die Bedürfnisse seiner Wähler zeigt er ein gutes Gespür. Den Schweinen verspricht er, nicht mehr um 5…

weiterlesen

Wofür Kram gut ist: Hannas Hosentasche.

Hanna ist schon sechs Jahre alt und eine vernünftige große Schwester. Ihr Bruder Matti ist erst vier. Er hat die Hosentasche immer voller Kram. Murmeln, Bonbons, Schrauben, Schnur, Kreide, einen alten Knopf. Hannas Hosentaschen hingegen sind leer und ordentlich. Auch Hannas Freundinnen haben die Hosentaschen voller Fundstücke, Schätze, Süßigkeiten und Dinge. Warum trägt man so einen Kram ständig in der Hosentasche mit sich rum? Kein Kram, nützliche Dinge sind das!Die…

weiterlesen

Lieblingseis – nur zwei Möglichkeiten sind im Leben zu wenig.

Bella ist intergeschlechtlich. Was bedeutet das? Eine Geschichte für Kinder.

Stellt Euch vor, es gibt nur zwei Sorten Eis: Schokolade und Erdbeere. Als wäre das nicht schon schlimm genug, müsstet Ihr Euch zudem für eine Sorte entscheiden. Diese Entscheidung gilt dann für immer. Dies ist eines der Gedankenspiele, mit denen Luzie Loda in dem Bilderbuch P.S. Es gibt Lieblingseis erklärt, warum zwei Kategorien im Leben oft nicht genügen. Doch bei Bella geht es nicht um Eis, sondern um mehr: um…

weiterlesen