Kinder Weihnachtslieder

Kinder Weihnachtslieder Buch mit CD

Kinder Weihnachtslieder – egal ob klassisch oder modern – hat der Reclam Verlag jetzt gleich in drei Variationen veröffentlicht: als Hausbuch für die ganze Familie, als Kinderheft und als Adventskalender. Zu dem wunderschön gestalteten Hausbuch, das Buch-Kuschler wie mich schon allein durch seinen Halbleinen-Einband begeistert, gehört eine CD. Darauf befinden sich die Instrumental-Fassungen aller Lieder, was das Mitsingen enorm erleichtert. Im Kinderheft, das auch die stimmungsvollen, klassischen Illustrationen aus dem…

weiterlesen

Anne Kaffeekanne – die wahre Geschichte

wahre Geschichte vo Anne Kaffeekanne

„Die fabelhafte Geschichte der Anne Kaffeekanne“ ist sozusagen die Homestory zum Lied.  Wer ist denn diese Anne Kaffeekanne und wie kam sie zu dem Namen? „Es war einmal ein Mädchen, das Mädchen das hieß Anne, die blies so gern Trompete auf der Kaffeekanne trari-trara, trari-traari-trara, bis dass die ganze Nachbarschaft „Aufhörn!“ schrie … Da flog sie, oh Pardon, auf dem Besenstiel davon, geradeaus, übers Haus, dreimal rum und hoch hinaus.“…

weiterlesen

Bibelvers mit Flauschalarm – Psalm 23

Ich freue mich immer über religiöse Bilderbücher, die nicht ernst und mit moralischem Heiligenschein daher kommen, sondern so heiter wie „Wie schön, dass Du mich gefunden hast“. Dieses Bilderbuch zu Psalm 23 „Der Herr ist mein Hirte“ versprüht den lebenslustigen Charme eines gut gemachten Kindergottesdienst und das liegt an den Schafen. Ganz flauschig und fluffig tollen sie über die Weide, trinken Tee, stricken, lesen und treiben allerhand Unsinn. Das können…

weiterlesen

Mein Besuch im Struwwelpeter-Museum

Der Bilderbuch-Klassiker überhaupt: Struwwelpeter

Den Struwwelpeter gibt es heute in groß und in klein, mit dicken Seiten oder dünnen, in der Urfassung oder mit Vorwort von Elke Heidenreich sowie in so ziemlich allen Dialekten. Unübersichtlich? Mag sein, aber das ist durchaus im Sinne des Erfinders. Wie ich im Struwwelpeter-Museum lernte, beherrschte schon Dr. Heinrich Hoffmann die Marketingtechnik der ständigen Neu- und Sonderauflagen. Hier ein neues Bild, dort ein neuer Vers und schwupps brachte der…

weiterlesen

Das beste Märchen-Vorlese-Buch

Bedrischka-Boes meine wunderbare Märchenwelt

Für mich ist „Meine wunderbare Märchenwelt“ aus dem Herder Verlag das beste Märchen-Vorlese-Buch, das ich kenne. Dafür kann ich gute Gründe nennen: – Die Auswahl der Märchen. Wie oft passiert es, das der Froschkönig enthalten ist, aber Schneewittchen fehlt. Oder andersherum. Irgendwas fehlt immer. Nicht so in diesem Buch. Der Blick in das Inhaltsverzeichnis zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht: Alle Märchen der Gebrüder Grimm, die gerne gehört und vorgelesen…

weiterlesen

Die Weihnachtsgeschichte mit allen Warum

Bilderbuch "Die Weihnachtsgeschichte" Tanja Jeschke

Tanja Jeschke und Ulrike Möltgen erzählen in ihrem Bilderbuch die komplette Weihnachtsgeschichte von Maria Verkündigung über die Heiligen Drei Könige bis hin zur Rückkehr der Heiligen Familie aus Ägypten nach Nazareth. Das alleine wäre schon viel Stoff für gerade mal 32 Seiten Bilderbuch. Die Autorin Tanja Jeschke hat sich aber anscheinend mit ihrer Version der Weihnachtsgeschichte noch mehr vorgenommen. Sie möchte alles, was sie erzählt, auch begründen. Das gelingt ihr…

weiterlesen

Herders Kinderbibel – Kinderbuch-Klassiker

Herders Kinderbibel empfohlen ab 4 Jahren, ideal zum Vorlesen

Für mich gehört eine Kinderbibel in jede Kinderzimmer-Bibliothek, unabhängig davon, ob die Familie religiös ist oder nicht. Die Geschichten der Bibel sind Teil unseres Kulturkreis und eine schöne Möglichkeit, sich mit moralischen Werten auseinanderzusetzen. Zumindestens dann, wenn die archaischen Geschichten gut und lebendig nacherzählt und bebildert sind und sich die Textauswahl nicht auf „wir zählen die Tiere der Arche Noah“ beschränkt. Herders Kinderbibel ist schon seit Jahren mein absoluter Liebling,…

weiterlesen

Wanja und die Weihnachtsnacht – Bilderbuch-Klassiker

"Es klopft bei Wanja in der Nacht" Weihnachts-Bilderbuch-Klassiker

Was bedeutet Weihnachten? Welche Botschaft möchten wir den Kindern in der Weihnachtszeit vermitteln? Wie kann die Weihnachtsbotschaft Kinder erreichen, die nicht in einer christlich religiösen Tradition aufwachsen? Frieden, Vertrauen und Hoffnung in dunkler, kalter Jahreszeit – diese Botschaften vermittelt der Bilderbuch-Klassiker „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ ganz ohne religiösen Ballast. Es ist eine ganz einfache Geschichte, die Trude Michels und Reinhard Michl da erzählen. Schauplatz ist eine einsame…

weiterlesen

Das kleine Ich bin Ich – Mira Lobe zum 100. Geburtstag

Autorin Mira Lobe "Das kleine Ich bin Ich"

„Denn ich bin, ich weiß nicht wer, dreh mich hin und dreh mich her, dreh mich her und dreh mich hin, möchte wissen, wer ich bin“ So hüpft es durch die Welt, das knuffige, undefinierbare Wesen aus dem Bilderbuch-Klassiker „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe und Susi Weigel. Es ist nicht Frosch, nicht Pferd, nicht Fisch. Es ist kariert, hat Schlappohren und Kulleraugen. Es ist das kleine „Ich…

weiterlesen

Urmel braucht mutige Vorleser

Das dicke Urmel-Buch aus dem Thienemann Verlag

Manchmal habe ich den Eindruck, das die Figur namens „Urmel“ mehr Fans hat, als die Kinderbücher von Max Kruse Leser haben. Jeder erinnert sich an den kindlich-naiven, tapsigen, grünen Helden aus der Augsburger Puppenkiste. Vielen fällt noch der Begriff „Mupfel“ ein. Aber wer hat eigentlich auch das Buch gelesen? Urmel lesen macht Spaß, Urmel vorlesen ist eine große Herausforderung   „Schwärägkeiten, Professor? Wäll es nächt?“ plapperte Schusch aus dem Baum.…

weiterlesen