Wie versteckt man einen Eisbären?

Such Nils den Eisbaer im Museum - Bilderbuch - Kunst fuer Kinder

Dem Eisbär Nils ist langweilig, da versteckt er sich im Museum.

Wenn Du ein Eisbär wärest, wo würdest Du Dich verstecken? Klar, am besten in einer Schneelandschaft: weißer Bär vor weißer Landschaft. Aber echte Könner wie Nils schaffen es sogar, sich zwischen Balletttänzerinnen zu verstecken. Oder auch in einer Karawane, die durch die Wüste zieht.

Und das kam so:

Nils lebt im Musée d’Orsay in Frankreich. Er ist 1,60 m hoch, 2,50 m lang und über 2000 Kilo schwer. Er schimmert herrlich weiß. Wer ihn sieht, möchte ihn am liebsten gleich berühren. Nils der Eisbär ist eine Marmorskulptur und steht im Museum.

Manchmal wird es ihm langweilig. Kann man ja verstehen, oder? Dann streckt er sich und zieht los, und besucht die anderen Figuren in den Gemälden. Dabei hat er gelernt, sich zu verstecken. Schließlich will er nicht von den Museumswärtern entdeckt werden und er will auch keine Besucher erschrecken!

So blättern wir durch die Meisterwerke aus dem Musée d’Orsay und wissen genau, irgendwo muss er doch sein, dieser Eisbär. Aber wo? Wie kann er es schaffen, sich in Van Goghs Schlafzimmer zu verstecken? Oder im Urwald, gemalt von Henri Rousseau?  Oder in einem sehr bunten Gemälde von Gauguin? Oder eben zwischen den weißen Tutus der Tänzerinnen in einem Bild von Degas?

Nils der Eisbär kann sich sehr gut verstecken. So gut, dass ich froh war, dass das Buch auch die Auflösungen enthält. Ich glaube, so genau habe ich mir die Meisterwerke noch nie angeschaut. Gleichzeitig befreit die Suche den Blick: es geht ja nicht um Kunst und Lernen, es geht um die Suche, um jede Menge Spaß und um den Erfolg, diesen verflixt geschickten Eisbären dann doch noch zu finden.

Infos zum Bilderbuch:

Nicolas Piroux
Wo ist Nils der Eisbär?

Übersetzt von Linda Weidenbach

Belser Verlag
ISBN: 3763027769

Rezensionen bei Kultur und Kunst und im Klappentextmag (mit vielen Bildern aus dem Buch).
Hier könnt Ihr Nils anschauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.