Hilda – magische Wesen und große Abenteuer

Hilda begegnete mir zum ersten Mal beim Gratis Comic Tag 2017. Damals wurde „Hilda und der Mitternachtsriese“ verteilt. Ich schloss das neugierige, eigensinnige Mädchen, dass so selbstverständlich zwischen unserer Realität und einer Welt voller Fabelwesen wechselt, sofort ins Herz. Trotzdem war ich mir nicht sicher, ob ich die Comicserie für Kinder auf meinem Blog empfehlen soll. Funktionieren die Geschichten? Bleibt da nicht manches in der Handlung zu unkonkret? Sind die…

weiterlesen

Was ist Was – Das Buch

Eigentlich ist es nicht fair, dass das Smartphone als coole Erfindung gilt, das Buch aber nicht (mehr). Etwas Ähnliches muss sich auch Bernd Flessner gedacht haben. Er lässt seinen Band „Das Buch“ aus der Reihe Was ist Was Editionen eben nicht mit der Erfindung der Schrift und des Buchdrucks beginnen. Die erste Doppelseite erklärt knackig, was Bücher alles leisten und wie sehr unsere Welt von Büchern geprägt ist. Erst danach…

weiterlesen

Das Dorf unter dem Fußboden

Kaum ein Fantasy-Roman kommt ohne Kämpfe oder epische Schlachten aus. Das gilt auch für die Bücher, die sich eigentlich an Kinder richten. Ich bewundere Autoren, denen es in diesem Genre gelingt, die Balance zwischen spannender Action und kindgerechtem Schreiben zu halten – so, wie es John E. Brito in seinem Buch »Das Dorf unter dem Fußboden« gelingt. Zu allererst braucht es für gute Kinder-Fantasy einen Helden, mit dem sich die…

weiterlesen

Marie – Subber Gschichtla zum Lacha und Nachdenka

Kinderbuch auf Schwäbisch

Dialekte mag ich sehr, denn sie bringen Farbe und Emotion in unsere Sprache. Leider spreche ich selbst keinen Dialekt richtig. Ich kann zwar ein leidliches Pfälzisch und kenne viele Mundart-Ausdrücke und Redewendungen, aber Grammatik und Sprachmelodie sind bei mir immer näher am Hochdeutschen als am Pfälzischen. Dialekt lesen kann ich schon gar nicht. Ich muss laut lesen, damit ich es verstehe. Bei meinem Heimatdialekt klappt das mittlerweile ganz gut. An…

weiterlesen

Vorne geht ein Elefant mit Buchkönig in der Hand

Und vorne geht der Elefant: 101 Mitmachideen für die Sprachbildung in Krippe, KIndergarten, Tagespflege, Praxis und Elternhaus

Vergnüglich und bewegt – so beschreibt Elisabeth Schmitz ihre Methode zur Sprachförderung für Kinder von 0 bis 6 Jahren. Die Jury des Buchkönigs sagt: Stimmt! Aber das ist nicht der einzige Grund, warum wir ihrem Buch „Und vorne geht der Elefant: 101 Mitmachideen für die Sprachbildung in Krippe, Kindergarten, Tagespflege, Praxis und Elternhaus“ den 13. Buchkönig Kinderbuchpreis verleihen. Elisabeth Schmitz ist Diplompädagogin und Sprachheillehrerin mit über 30 Jahren Berufserfahrung im…

weiterlesen