Olivia – von schlechter Laune und einer peinlichen Mütze

Bilderbuch - Olivia und die schlechte LauneOlivia hat richtig schlechte Laune. Um zu erfahren, wie es zu der monstermäßigen schlechten Laune kam, müsst ihr das Buch schon vor dem Buch beginnen lassen: auf dem Vorsatzpapier.

Dort seht ihr eine fröhlich vor sich hin trällernde Olivia, die über ihre offenen Schnürsenkel stolpert.

Dann bitte umblättern zu der Doppelseite, auf der so wichtige Informationen wie Widmung, Erstausgabe und Copyright stehen. Olivia landet dort „mit dem Gesicht auf der Schnauze“, wobei ihr ein Knopf abreißt.

Es ist also kein Wunder, dass Olivia schlechte Laune hat und wie das bei schlechter Laune nun mal so ist, liegt der Auslöser ein wenig zurück – in diesem Fall sogar mit Hilfe des Vorsatzpapiers räumlich innerhalb des Bilderbuches dargestellt.

Doch was macht Olivia mit ihrer schlechten Laune, die ganz plakativ mit einem Gewitterwölkchen über ihrem Kopf dargestellt wird? Sie ranzt jeden an, der ihr nett daher kommt. Oder sie ignoriert ihn. So kommt es, dass bei jedem ihrer Freunde, der ihr an diesem miesen Tag begegnet, auch eine Gewitterwolke erscheint.

Olivia hat also schlechte Laune – und nun?

So einfach verbreitet sich schlechte Laune! Schöner und deutlicher hat mir das noch nie jemand erklärt und deswegen liebe ich dieses Bilderbuch.

Doch wie kommt man da wieder raus? Olivia entdeckt etwas, das sie wirklich liebt: Süßigkeiten. Mit einem schönen verdrehten Abschlusswitz sorgen diese Süßigkeiten auch dafür, dass ihre Freunde wieder gute Laune bekommen.

Ich gestehe, das die Auflösung von „Olivia und die schlechte Laune“ mir etwas Bauchschmerzen bereitet. Aber man kann die Kinder gut an dieser Stelle fragen, ob  ihnen noch eine andere Aufmunterung einfallen würde. Ich bin mir sicher, da kommen viele Vorschläge!

Olivia und die peinliche Mütze – was tun mit geschmacklosen Geschenken?

03469_9_U_FREEMAN_Olivia_Hut.indd

Im neuen Bilderbuch „Olivia und die peinliche Mütze“ muss unsere Heldin ein ganz anderes Problem lösen, dass aber auch wieder mit negativen Gefühlen zu tun hat.

Einer ihrer besten Freunde, den sie wirklich lieb hat, schenkt ihr eine Freundschaftsmütze. Was macht man mit so einem Geschenk, das zwar von Herzen kommt, aber völlig am Geschmack des Beschenkten vorbei geht?

Diese Mütze ist kitschig, peinlich und geschmacklos und bedeutet dem guten Freund so viel! Sie heimlich in die Mülltonne stopfen erweist sich schon mal als keine gute Lösung und macht die verzwickte Situation nur noch schlimmer.

Letztlich hilft nur ein klares Bekenntnis zur Freundschaft, denn die ist wichtiger als alles andere. Doch wie es zu diesem Bekenntnis kommt und wie dieses Bekenntnis aussieht – das ist absolut lesenswert!

Übrigens: auch diese Geschichte beginnt wieder auf dem Vorsatzpapier. Dort sieht man, mit wieviel Liebe Jan, der beste Freund Olivias, das Geschenk verpackt.

Infos zu den Bilderbüchern:

Tor Freeman
Olivia und die schlechte Laune
empfohlen ab 3 Jahren

Olivia und die peinliche Mütze
empfohlen ab 4 Jahren

Orell Füssli
ISBN 978-3-280-03458-3

Alle Bilderbücher von Tor Freeman bei Orell Füssli findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.