Urmel braucht mutige Vorleser

Das dicke Urmel-Buch aus dem Thienemann Verlag

Manchmal habe ich den Eindruck, das die Figur namens „Urmel“ mehr Fans hat, als die Kinderbücher von Max Kruse Leser haben. Jeder erinnert sich an den kindlich-naiven, tapsigen, grünen Helden aus der Augsburger Puppenkiste. Vielen fällt noch der Begriff „Mupfel“ ein. Aber wer hat eigentlich auch das Buch gelesen? Urmel lesen macht Spaß, Urmel vorlesen ist eine große Herausforderung   „Schwärägkeiten, Professor? Wäll es nächt?“ plapperte Schusch aus dem Baum.…

weiterlesen