Lilly will lesen lernen

Lilly, die Lesemaus. Ein Erstlesebuch für Kinder ab 6 Jahren. Zum Inhalt: Wenn Lilly doch bloß schon lesen könnte! Dann wären Mama und Papa ganz stolz auf sie. Und sie dürfte endlich auch ein Haustier haben. So wie ihre Schwester Nele. Die ist längst eine richtige Leseratte. Obwohl Lesen gar nicht so einfach ist. Doch Lilly hat einen Plan. Und dafür muss sie nur ein klitzekleines bisschen flunkern.

Wann ist ein Kind alt genug für ein Haustier? In Lillys Familie gibt es dafür eine klare Regel: Nur wer lesen kann, kann ein Haustier versorgen. Warum? Weil man ja schließlich lesen muss, was auf den Futterpackungen steht!

Nicht, dass man Lilly vom Lesen überzeugen müsste. Sie liebt Bücher jetzt schon und kann ihren ersten Schultag kaum erwarten.

Doch als ihre größere Schwester Nele so gut lesen kann, dass ihre Eltern ihr das gewünschte Haustier schenken, bekommt das Thema lesen lernen für Lilly eine neue Dringlichkeit.

Sie fasst einen Plan, der originell ist, aber auch ein klein wenig Betrug enthält. Ob das gut gehen kann?

Etliche Verwicklungen später … ist das Buch leider schon aus. Dabei würde ich so gerne noch mehr solche Geschichten mit authentischem Familienleben lesen!

Mit viel Liebe zum Detail und mit einem großen Herz hat Asja Bonitz einen Plot entwickelt, der so richtig aus dem Kinderalltag gegriffen ist. Geschwisterliebe und zickige große Schwestern, das blöde Gefühl, die Kleine zu sein, und große Herzenswünsche spielen darin eine entscheidende Rolle. Dazu noch diese seltsame Angewohnheit von Eltern, für alles Regeln aufzustellen und dann den kreativen Umgang damit nicht gut zu finden. Dabei hat Lilly doch gar nicht gelogen, sie wollte doch nur ein Meerschweinchen!

Lesen lernen – das kann ich auch!

Genau wie Lilly flunkert der Verlag auch ein wenig: Erstlesebuch für Kinder ab 6 Jahren steht auf der Rückseite von Lilly, die Lesemaus. Wer erst zu Schulbeginn Lesen lernt, für den hat das Buch in der ersten Klasse noch zu viel Text. Wer aber so wie Lilly schon heimlich vorher Lesen übt, der kommt dank der großen Schrift und den farbig abgesetzten Dialogen gut damit klar. Aber so ist das mit dem Lesen lernen: Das macht jedes Kind in seinem eigenen Tempo, daher kann es das eine Erstleserbuch mit dem passenden Schwierigkeitsgrad für alle nicht geben.

Übrigens ist Lillys große Schwester eine hervorragende Pädagogin. So, wie sie das Lesen lernen erklärt, fasst jedes Kind Vertrauen und sagt am Ende der Geschichte »Das kann ich auch!«

Ach ja: Vorlesen lässt sich das Buch Lilly, die Lesemaus dank der lebhaften Dialoge und der Illustrationen von Mele Brink, die so richtig schön die Emotionen der Kinder zeigen, auch bestens.

Bleibt nur noch eines zu sagen: Ich will eine Fortsetzung!

Lilly, die Lesemaus ist am Ziel: sie kann lesen und bekommt das ersehnte Haustier, ein Meerschweinchen.

Infos zum Buch:

Asja Bonitz
Mele Brink – Illustrationen

Lilly, die Lesemaus

Edition Pastorplatz
Leseprobe beim Verlag

Rezensionen bei Kinderbuch-Liebling und im Blog Kinderbibliothek. Mehr zum Lesen lernen auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.