Mäusejagd in der Pfalz: Reiseführer für Familien und Kinderkrimi in einem

Buch-Cover: Mäusejagd in der Pfalz - Lilly, Nikolas und die verschwundenen Bronzenager. Ferienabenteuer, Kinderkrimi und Reiseführer für Familien in einem

Die Geschwister Lilly und Nikolas reisen wieder: Diesmal folgt Familie Sonnenschein einer Einladung von Freunden nach Kaiserslautern. Der Familienurlaub führt sie daher unter anderem nach Speyer, Deidesheim und Neustadt an der Weinstraße, ins Technoseum, den japanischen Garten und zu Pfälzer Burgen – alles Orte, die ich gut kenne, da sie vor meiner Haustür liegen.

Daher ist dieser Band aus der Kinderbuch-Serie für mich weniger ein Ferienabenteuer mit Sachwissen zur Urlaubsregion als vielmehr Heimatkunde.

Werden Lilly und Nikolas die Pfalz so erleben, wie ich sie kenne und liebe? Nein, natürlich nicht! Denn Kinder finden andere Ausflugsziele spannend als ich – für mich war das Buch eine Möglichkeit, die Pfalz mit Kinderaugen zu sehen. Ich konnte mit der Mutter der beiden mitfühlen, die sich die Gedächtniskirche in Speyer alleine ansehen musste, weil der Rest der Familie nach dem Dom nicht noch eine Kirche sehen wollte …

Mit einem Kinderkrimi die Pfalz entdecken

Genauso wie die familiengerechte Auswahl an Pfälzer Sehenswürdigkeiten hat mich der Kriminalfall mit seinem außergewöhnlichen Aufhänger überzeugt. In vielen Pfälzer Städten gibt es Brunnen, die von dem Bildhauer Gernot Rumpf gestaltet wurden. Seine Skulpturen erzählen Geschichten und ich fand es immer auffällig, wie lange Familien mit Kindern vor den Brunnen verweilen. Einfach, weil es immer noch ein Detail zu entdecken gibt.

Genau diese Brunnen sorgen für den roten Krimi-Faden in „Mäusejagd in der Pfalz“. Der Bildhauer hat an jedem Brunnen eine kleine Maus aus Bronze versteckt. Doch den Kindern fällt auf, dass diese Mäuse verschwunden sind! Werden sie restauriert oder wurden sie geklaut?

Genau wie die anderen Bücher aus der Serie, die ich schon hier und hier besprochen habe, überzeugt auch das Pfalz-Abenteuer mit seiner Mischung aus Spannung und Sachwissen – so müssen sich Ferien anfühlen!


Infos zum Kinderbuch:

Carola Jürchott
Illustriert von Sabrina Pohle

Mäusejagd in der Pfalz
Lilly, Nikolas und die verschwundenen Bronzenager

Biber & Butzemann Verlag

Leseprobe


So sieht er aus, der Elwetritsche-Brunnen von Gernot Rumpf in Neustadt. Der hat es sogar in die Wikipedia geschafft! Dort wird auch erklärt, was ein Elwetritsch ist.


Wenn ihr schon in der Pfalz Urlaub macht, dann solltet ihr auch einen Ausflug auf die andere Rheinseite nach Mannheim machen. Das Mannheim Wimmelbuch zeigt, was es dort zu sehen gibt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.