Nur Pipiman kann das Schneemonster besiegen!

Herrlich albern. Das wäre eine Möglichkeit, das Bilderbuch „Pipiman“ zu beschreiben. Ich könnte aber auch darauf hinweisen, dass ich als Frau die Superheldengeschichte wahrscheinlich genauso schlecht würdigen kann wie einen Wettbewerb im Weitpinkeln. Aber ich möchte mich der Geschichte um den kleinen Helden, der die Stadt vor dem großen Schneemonster rettet, anders nähern. Kennt ihr diesen Gesichtsausdruck von Kindern, wenn sie euch „Schau mal was ich kann!“ entgegenrufen und dabei…

weiterlesen

Was geschah in Gutenbergs Werkstatt? Kinderkrimi.

Düstere Neumondnächte, lose Latten im Gartenzaun, durch die Kinder durchschlüpfen können und verborgene Kellerzugänge: „Johannes Gutenberg und die verschwundenen Lettern“ hat alles, was einen guten Kinderkrimi ausmacht. Leser erfahren viel über die Arbeit von Druckern und Buchmalern und über das Leben von Kindern in Gutenbergs Zeit. Doch im Mittelpunkt steht gar nicht mal so sehr die Wissensvermittlung, sondern die äußerst spannend erzählte Geschichte um Klara, Tochter des Buchmalers, und Martin,…

weiterlesen

Hilda – magische Wesen und große Abenteuer

Hilda begegnete mir zum ersten Mal beim Gratis Comic Tag 2017. Damals wurde „Hilda und der Mitternachtsriese“ verteilt. Ich schloss das neugierige, eigensinnige Mädchen, dass so selbstverständlich zwischen unserer Realität und einer Welt voller Fabelwesen wechselt, sofort ins Herz. Trotzdem war ich mir nicht sicher, ob ich die Comicserie für Kinder auf meinem Blog empfehlen soll. Funktionieren die Geschichten? Bleibt da nicht manches in der Handlung zu unkonkret? Sind die…

weiterlesen

Das Dorf unter dem Fußboden

Kaum ein Fantasy-Roman kommt ohne Kämpfe oder epische Schlachten aus. Das gilt auch für die Bücher, die sich eigentlich an Kinder richten. Ich bewundere Autoren, denen es in diesem Genre gelingt, die Balance zwischen spannender Action und kindgerechtem Schreiben zu halten – so, wie es John E. Brito in seinem Buch »Das Dorf unter dem Fußboden« gelingt. Zu allererst braucht es für gute Kinder-Fantasy einen Helden, mit dem sich die…

weiterlesen

Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf

Auch wenn Eva Ibbotson von sich im Interview behauptet, dass sie vor allem unterhalten möchte, ist ihr mit Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazanos warf ein Kinderbuch gelungen, das so viel mehr als nur Spaß, Spannung und Unterhaltung bietet: Abenteuer, Natur, fremde Länder, Naturwissenschaft, Feldforschung, Anstand, Freundschaft, Verlässlichkeit, Gleichberechtigung und Freiheit sind alles Themen, die für den Fortgang dieser Geschichte wichtig sind. Maias Eltern waren Archäologen…

weiterlesen